Die Radiotest-Ergebnisse FM4 für das 2. Halbjahr 2002

Wien (OTS) - Gestiegene Hörerzahlen und stabile Marktanteile für FM4 belegt der jüngste Radiotest eindrucksvoll - in einzelnen Bundesländern konnten deutliche Zuwächse verzeichnet werden.****

Bei den über die eigentliche Zielgruppe der unter 30jährigen hinausgehenden 14 bis 49 jährigen Österreicherinnen und Österreichern beziffert sich die Tagesreichweite auf 6,3%, im 2. Halbjahr 2001 waren es 5,6%.

Herausragende Erfolge gibt es bei der Tagesreichweite in der Steiermark (2.HJ. 2002: 6,1% / 2.HJ. 2001: 3,3%), in Niederösterreich (2002: 5,7% / 2001: 3,9%) und in Kärnten (2002: 7,9% / 2001: 5,4%) zu verzeichnen. Der österreichweite Marktanteil von 3% konnte vom Osten (Wien) bis zum Westen (Vorarlberg) in einigen Bundesländern im Vergleich zum Vorjahr übertroffen werden. Und das trotz verschärftem Wettbewerb im Jugendsektor.

Wenn man die letzten Jahre seit dem Relaunch 2000 heranzieht, so kann FM4 bei seinen Werten sowohl in der Tagesreichweite als auch im Markanteil einen kontinuierlichen Aufwärtstrend verbuchen. "FM4 sieht diese Ergebnisse als Bestätigung und als Ansporn, diesen Weg, eine echte, einzigartige Alternative, für junge, kulturbewusste Menschen zu sein, fortzusetzen" so Monika Eigensperger, Senderchefin von FM4.

* * * Gesperrt bis Donnerstag, 23.01., 12.00 Uhr, frei für Freitag-Ausgaben. Für Internetmedien gilt die Sperrfrist bis Donnerstag, 23.01, 12.00 Uhr. * * *

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit FM4
Petra Havel
petra.havel@orf.at
Tel.: 01/501 01/16446

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0007