U.S. Botschafter Lyons Brown überreicht Humes Visiting Professorships der American Austrian Foundation 2002 an Professor Husslein und Professor Chervenak

Wien (OTS) - Der Amerikanische Botschafter Lyons Brown überreichte am 22. Jänner, 2003 in einer offiziellen Feierstunde in der Amerikanischen Residenz die Humes Visiting Professorships 2002 der American Austrian Foundation. Die mit je $ 5,000 dotierten Gastprofessuren der AAF werden an den Vorstand der Universitätsklinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des AKH Wien, Univ. Prof. Dr. Peter Husslein, und seinen Kollegen Professor Frank A. Chervenak, Vorstand des Departments of OB/GYN am New York Presbyterian Hospital verliehen. Botschafter Brown betonte in seiner kurzen Ansprache, dass die medizinischen Programme der AAF einen wichtigen Bestandteil des internationalen Wissens- und Erfahrungsaustausches zwischen West und Ost darstellen und nachhaltig der Erhaltung von Frieden und Wohlstand dienen.

Die Professuren wurden seit 1990 an bisher 27 führende österreichische und US-amerikanische Mediziner und Wissenschafter für ihre außerordentlichen wissenschaftlichen Leistungen und ihre Unterstützung der Programme der AAF vergeben.
Gegründet wurde das Humes Visiting Professorship Program von Jean Humes, MD, Absolventin der Cornell Medical School, in Erinnerung an Ihren Mann, Hon. John P Humes, ehemaliger amerikanischer Botschafter in Österreich.

Die medizinischen Programme der American Austrian Foundation, u.a. die Salzburg Cornell Seminars und das Humes Visiting Professorship Programm, sind eine wichtige Plattform und Treffpunkt für junge und hochqualifizierte Ärzte aus den USA, Österreich, Osteuropa und Asien. Bisher haben mehr als 5000 Ärzte aus 34 verschiedenen Ländern an diesen Programmen, die in enger Zusammenarbeit mit dem Open Society Institute durchgeführt werden, teilgenommen.

Die neu ernannten Humes-Professoren Professor Husslein und Professor Chervenak werden im Laufe des kommenden Jahres im Rahmen ihrer Gastprofessuren jeweils an der Partner-Institution Vorlesungen und praktische Übungen abhalten. Die jährlichen Gesamtkosten der medizinischen Programme der AAF belaufen sich auf 2 Mio USD und werden durch private und öffentliche Spenden in den USA und Österreich aufgebracht. Pro Jahr werden ca. 1000 Stipendien an Ärzte zur Teilnahme an den Programmen der American Austrian Foundation vergeben.

Rückfragen & Kontakt:

American Embassy Vienna/Press Section
Dr. Karin Czerny
Tel.: 43 1 31339-2066
Fax: 43 1 31339-2057
kczerny@usembassy.at
http://www.usembassy.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUS0001