Kurzreiter: 5,56 Millionen Euro für Entwicklung des ländlichen Raumes in NÖ

Funktionierende Landwirtschaft sichert attraktive Regionen

St. Pölten (NÖI) - Mit Förderungen in der Höhe von 5,56 Millionen Euro für das Jahr 2003 setzt Niederösterreich auch heuer seine Anstrengungen zur Stärkung des ländlichen Raumes fort. Die Grundlage für die positive Entwicklung der Regionen ist eine gesunde landwirtschaftliche Struktur, die dafür sorgt, dass unsere Heimat auch weiterhin eine attraktive Kulturlandschaft bleibt. Nicht ohne Grund haben sich bei der letzten Volkszählung erstmals mehr als 1,5 Millionen Menschen für Niederösterreich als ihre Heimat entschieden. Lebensqualität bedeutet für die VP NÖ eine intakte und gepflegte Natur, die auch weiterhin gewährleistet werden muss, stellt LAbg. Franz Kurzreiter fest.****

So ist durch das Programm für die Entwicklung des ländlichen Raumes vorgesehen, dass für Investitionen in landwirtschaftliche Betriebe, die Niederlassung von Junglandwirten, Bildungsmaßnahmen, forstliche Maßnahmen und Maßnahmen zur Förderung der Anpassung und Entwicklung von ländlichen Gebieten insgesamt Mittel in der Höhe von 27,8 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Dieses Programm wird neben den genannten Landesmitteln auch vom Bund und der EU mitfinanziert, so Kurzreiter.

Die Stärkung der ländlichen Regionen wird neben diesen Maßnahmen besonders durch den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, die Fortführung des Fitnessprogrammes und die Regionalisierungsmaßnahmen weiter fortgesetzt. Nur so können wir unser Ziel, Erweiterungsgewinner Nummer eins in Europa zu werden, auch erreichen, betont Kurzreiter.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002