Justizminister Dr. Dieter Böhmdorfer: Präsentation - des neuen Intranets der Justiz und der Intranet-Lösung "Geo" vom Verlag MANZ

Wien (OTS) - Mit Anfang des Jahres 2003 hat die österreichische Justiz einen weiteren Meilenstein in ihrer anerkannt erfolgreichen IT-Entwicklung gesetzt. Bereits seit Februar 2001 verfügt jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter der österreichischen Gerichte und Staatsanwaltschaften im bundesweiten IT-Netzwerk Justiz - mit mehr als 10.000 PC-Arbeitsplätzen - über einen eigenen PC-Arbeitsplatz. Nachdem eine Reihe von Anwendungen der österreichischen Justiz - wie Grundbuch, Firmenbuch, Ediktsdatei - weltweit über Internet zugänglich ist, wurde - nach einem längerenTestbetrieb - nunmehr das Justiz-Intranet in Betrieb gesetzt. Damit wird die Information und Kommunikation innerhalb der österreichischen Justizdienststellen wesentlich verbessert. Neben aktuellen Informationen werden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stets aktuelle Arbeitsunterlagen zur Verfügung gestellt.
Über die neue Intranetlösung wird den Mitarbeitern auch der Zugang zu dem schon seit über fünf Jahren eingeführten Rechtsinformationssystem (RIS) erleichtert. Gleichzeitig wird mit der Intranet-Lösung der erste Baustein für eine elektronische Bibliothek der Justizmitarbeiter angeboten. Für diesen "Grundstein" wurde der vom Hofrat des Obersten Gerichtshofes Dr. Karl-Heinz Danzl, Honorarprofessor der Universität Innsbruck, verfasste Kommentar zur Geschäftsordnung der Gerichte (Geo.) aus dem Manz-Verlag ausgewählt. Die Geschäftsordnung (Geo.) ist für alle Gerichte I. und II. Instanz die zentrale Rechtsgrundlage für den Gerichtsbetrieb. Die umfassende Kommentierung mit aktuellem Stand Oktober 2002 berücksichtigt sämtliche einschlägigen Gesetze, Verordnungen, Erlässe und Durchführungsbestimmungen sowie das maßgebliche Schriftgut und die Judikatur.
Die elektronische Ausgabe der Geo. wurde vom Manz-Verlag produziert und ist nunmehr allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gerichte und Staatsanwaltschaften an ihren PC-Arbeitsplätzen über das Intranet der Justiz zugänglich. Die Vorteile der elektronischen Ausgabe sind:
Volltextsuche, verlinktes Stichwortverzeichnist, verlinktes Inhaltsverzeichnis, Paragrafen-Direktsuche, komfortable Browser-Navigation und zahlreiche intern verlinkte Querverweise. Bundesminister Dr. Böhmdorfer betonte und würdigte bei der heutigen Präsentation der Intranet-Geo. die hervorragende Zusammenarbeit der Justiz mit dem Manz-Verlag.
BXF

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Justiz
MMag. Christina M. Cerne
Pressesprecherin BMJ
Tel.: (++43-1) 52152-2173
christina.cerne@bmj.gv.at
http://www.bmj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NJU0002