Ambrozy für Grundsatzdiskussion über ausgelagerte Strukturen der Landesverwaltung

Schallende Ohrfeige für Pfeifenberger

Klagenfurt (SP-KTN) - Der Vorsitzende der Kärntner Sozialdemokraten, LHStv. Peter Ambrozy, begrüßte heute eine grundsätzliche Diskussion über die ausgelagerten Strukturen der Landesverwaltung. Ambrozy sprach in diesem Zusammenhang von "unserem Vorschlag, der heute vom Landeshauptmann aufgegriffen worden ist". Die SPÖ werde "dieses wichtige Thema, offen und offensiv angehen", so der Parteivorsitzende.

Die Tatsache, dass Haider "auf den Zug der SPÖ aufgesprungen ist", sei vor allem eine "schallende Ohrfeige" für LHStv. Pfeifenberger. Der Landeshauptmann habe offensichtlich die Notbremse gezogen, weil er erkannt habe, dass Pfeifenbergers chaotisches Vorgehen zu schlechten bis keinen Ergebnissen führt, so Ambrozy. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463/5778876

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003