Swoboda und Prets: Österreichisches Kulturjuwel in Brüssel muss erhalten bleiben

Wien (SK) "Das Palais Stoclet in Brüssel muss erhalten
bleiben", fordern der Leiter der SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament und SPE-Kultursprecherin Christa Prets. "Dem Vernehmen nach steht das Palais zum Verkauf an. Es wurde vom österreichischen Architekten Josef Hoffmann gebaut und bis ins Detail geplant", so die Europa-Mandatare am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Inklusive des wertvollen Frieses von Gustav Klimt befinde sich das Anwesen in hervorragendem Zustand. "Die österreichische Regierung sollte deswegen alles in ihrer Kraft stehende unternehmen, um dieses Juwel österreichischer Kunst von europäischer Bedeutung zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Vielleicht könnte die österreichische Regierung gemeinsam mit belgischen und privaten Sponsoren tätig werden, um trotz knapper öffentlicher Kassen eine öffentliche kulturelle Nutzung dieses außerordentlichen Kunstwerkes zu ermöglichen", fordern Swoboda und Prets. (Schluss) ml/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005