ÖBB eröffnen die ersten Club Lounges in Wien

Wohnzimmer am Bahnhof: Lounges bieten neuen Komfort

Wien (OTS) - Die ÖBB eröffnen die ersten Club Lounges. Damit gibt es erstmals in Österreich Lounges in einem Bahnhof. In den Bahnhöfen Wien West und Wien Süd haben sie bereits geöffnet. In Salzburg ist es am 1. März 2003 so weit. Die Club Lounges bieten eine völlig neue Aufenthaltsqualität, und das kostenlos. Dieses Angebot kann nicht nur von Erste-Klasse-Kunden, sondern auch von Fahrgästen mit Autoreisezug- oder Schlafwagen-Tickets sowie Stammkunden genützt werden.****

Service in angenehmer Atmosphäre

Die Club Lounge ist ein neuer Mosaikstein im Qualitätskonzept der ÖBB, ein weiterer Schritt in Richtung Komfort und Kundenorientierung. Die Qualitätsstandards der neuen ÖBB-EuroCity-Züge werden damit konsequent fortgesetzt und auch im Bahnhofsbereich realisiert.

Den Gast erwarten ein ruhiger Raum, eine entspannte Atmosphäre, Sitzgruppen mit bequemen Fauteuils, Zeitungen und Magazine, kostenlose Getränke sowie kleine Snacks und ein persönlicher Reiseservice. Das klare und elegante Design schafft ein ansprechendes Ambiente. Die sorgfältig gestaltete Ausstattung in gedämpften Farben und mit hochwertigen Materialien sorgt für Wohnzimmer-Atmosphäre in der Alltagshektik. "Unsere Kunden wünschen sich eine komfortable Aufenthaltsmöglichkeit am Bahnhof. Mit den Lounges können wir diesen Wunsch nun erfüllen. Und wir erreichen damit einen großen Kundenkreis. Denn die Lounges stehen nicht nur den Fahrgästen der 1. Klasse offen, sondern auch unseren Stammkunden, d.h. Menschen, die viel mit der Bahn unterwegs sind", sagte Vorstandsdirektor Ferdinand Schmidt anläßlich der Lounge-Präsentation am Wiener Westbahnhof.

Die Gäste der Club Lounges

Zutritt zu den Club Lounges haben nicht nur Kunden der 1. Klasse, sondern auch die Vielfahrer und Stammkunden der 2. Klasse. "Unsere Stammkunden verdienen eine besondere Aufmerksamkeit. Denn sie sind eine tragende Säule des Systems Bahn im freien Verkehrsmarkt", betont Vorstandsdirektor Schmidt. Aus diesem Grund haben die ÖBB schon vorab ein eigenes Stammkunden-Programm entwickelt, das Club & Bonus Programm. Jeder ÖBB-Kunde kann Club-Mitglied werden und so Bonus-Punkte sammeln. Für jeden ausgegebenen Euro wird dem Club-Mitglied ein Bonuspunkt gutgeschrieben. Ab 1.500 Punkten wird aus dem Vielfahrer ein VIP-Kunde der ÖBB, und er ist damit ein gern gesehener Gast in den neuen Lounges. Auch Fahrgäste mit einem Autoreisezug- oder Schlafwagen-Ticket sind herzlich eingeladen, den Komfort der Club Lounges zu genießen.

Business in Zug und Lounge

Für Geschäftsreisende sind die Club Lounges besonders interessant. Häufig ist nach den abgearbeiteten Terminen noch etwas Zeit bis zur Abfahrt des Zuges. In dieser Zeit können die Club Lounges der Entspannung dienen. Sie sind aber auch als Büro geeignet. Komfortable Sitzgruppen mit Tischen sowie ausreichend Steckdosen für Laptops sorgen für eine angenehme Arbeitsumgebung.

Das gastronomische Konzept der Lounges

Den Gästen der Lounge stehen Zeitungen und Magazine zur Verfügung sowie eine Selbstbedienungstheke, auf der Kalt- und Heißgetränke (Kaffee, Tee, Mineralwasser, Fruchtsäfte, Bier und Wein) sowie kleine Snacks kostenlos angeboten werden. Alle drei Lounges werden nach dem selben gastronomischen Konzept und mit den gleichen Produkten betrieben. Bewirtschaftet werden die Lounges von den am Bahnhof ansässigen Restaurantbetreibern è-station in Wien West und Wien Süd sowie TEKRO GesmbH in Salzburg.

Ticketkauf und Reiseservice in der Lounge

Im Eingangsbereich befindet sich ein Info- und Verkaufsschalter mit voller Kassenfunktion und geschultem Personal. Die Reisenden erhalten hier Informationen zum gesamten ÖBB-Angebot. Selbstverständlich können auch alle Tickets in der Lounge gekauft werden.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Pressestelle
Tel.: +43-1-93000-32233
Fax.: +43-1-93000-25009
pressestelle@kom.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001