Landauer: Abschaffung des Pflegegeldes kommt für FPÖ nicht in Frage!

BM Herbert Haupt ist Garant für die Beibehaltung und Verbesserung des Pflegegeldes

Wien, 2003-01-21 (fpd) – Strikt gegen die von der SPÖ geforderten Einführung eines Pflegeschecks und damit die Abschaffung des Pflegegeldes sprach sich heute die Gesundheitssprecherin der Wiener FPÖ, Stadträtin Karin Landauer, aus. Ein solche Maßnahme komme für die FPÖ nicht in Frage. ****

Landauer wies darauf hin, dass das Pflegegeld für behinderte und pflegebedürftige Menschen eine nicht zu ersetzende sozialpolitische Maßnahme sei. "Der freiheitliche Bundesparteiobmann, Sozialminister Mag. Herbert Haupt, ist der Garant für eine Beibehaltung und Valorisierung des Pflegegeldes. Nur bei einer etwaigen Regierungsbeteiligung der Freiheitlichen ist somit sichergestellt, dass das Pflegegeld erhalten bleibt", betonte Landauer abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001