"Ein Fest der Freunde und des Sportes"

Alpen Adria Jugendwinterspiele 2003 eröffnet

Klagenfurt (LPD) - Ein "olympisches Feuer" entzündeten die Schiläuferinnen Sabine Egger und Tanja Schneider gestern am Villacher Rathausplatz. Damit war der Startschuss für die Alpen Adria Jugendwinterspiele 2003 gegeben, an denen vom 20. bis 23. Jänner über 1000 junge Sportlerinnen und Sportler aus sieben Nationen teilnehmen.

Um die Athleten, die sich dabei in den Disziplinen Eishockey, Langlaufen, Schisprung, Schi Alpin, Snowboard und Tischtennis messen, in Kärnten zu begrüßen, waren neben zahlreichen Sportgrößen, wie Rainer Schönfelder, Elmar Lichtenegger und Joe "Tiger" Pachler auch Landeshauptmann Jörg Haider, Sportlandesrat Gerhard Dörfler und Landesrat Reinhart Rohr anwesend. Ein weiterer bekannter Kärntner Sportler war mit Schisprungtalent Thomas Morgenstern auch unter den Teilnehmern der Winterspiele zu finden.

Der Landeshauptmann betonte in seiner Begrüßung besonders den "sportlichen und freundschaftlichen Charakter" der Jugendwinterspiele. Für ihn hat der Sport in Kärnten einen "hohen Stellenwert", was auch durch eine "zukunftsorientierte Sportpolitik" unterstrichen werde. So baue Kärnten Sportanlagen und Sportleistungszentren aus und konzentriere sich besonders auf die Förderung der Jugend.

Für Sportlandesrat Dörfler geht es bei den Spielen neben dem "fairen Wettkampf" auch um die Förderung von "Freundschaft, gegenseitigem Verstehen und Völkerverbindung". Außerdem konnten bei diesem "Fest der Freunde und des Sportes", so Dörfler, schon viele erfolgreiche Sportler von heute "die ersten Früchte ihrer harten Arbeit ernten".
Austragungsorte für die Winterspiele, die nunmehr zum dritten Mal in Kärnten stattfinden, sind Klagenfurt, Villach, St. Jakob im Rosental, Faak am See und die Gerlitzen. Nachwuchssportler aus insgesamt 17 Regionen treten bei dieser von der Kärnten Sport Koordination organisierten Veranstaltung an. Es sind dies fünf Regionen aus Ungarn (Baranja, Györ-Moson-Sopron, Somogy, Vas, Zala), Bayern, das Burgenland, Friaul-Julisch Venetien, Kroatien, die Lombardei, Oberösterreich, Slowenien, die Steiermark, das Schweizerische Tessin, Trentino-Südtirol, Venetien und Kärnten.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0005