Wieden: "Kinder- und Jugendparlament" tagt am Mittwoch

Schüler richten "Anträge" an BV Reichard, die Sitzung ist frei zugänglich. Infos: Tel. 502 34/04 111

Wien (OTS) - Im Beisein der Bezirksvorsteherin des 4. Bezirkes, Susanne Reichard, tagt am Mittwoch, 22. Jänner, zum ersten Mal im heurigen Jahr das "Wiedner Kinder- und Jugendparlament". Ab 9 Uhr präsentieren Schüler aus Volks- und Hauptschulen auf der Wieden in den Räumen der Bezirksvorstehung im Amtshaus in Wien 4., Favoritenstraße 18 (1. Stock), gut durchdachte Vorschläge für Neuerungen im 4. Bezirk. Das Bezirksoberhaupt nimmt die Wünsche ("Anträge") der jungen Menschen entgegen und sorgt für eine rasche Überprüfung der Realisierungsmöglichkeiten. Bei der Sitzung sind interessierte Zuhörer jeden Alters willkommen.

Weitere Informationen über die Veranstaltung gibt das Büro der Bezirksvorstehung Wieden unter der Telefonnummer 502 34/04 111 (e-mail: post@b04.magwien.gv.at).

Sichere Schulwege und attraktive Parkanlagen

Wie im Vorjahr haben sich die Volks- und Hauptschüler auf der Wieden erneut mit großem Engagement an der Aktion "Kinder- und Jugendparlament" beteiligt. Bezirksvorsteherin Reichard brachte im Gespräch mit der "Rathauskorrespondenz" ihre Freude über das rege Interesse der jungen Menschen an der Mitgestaltung des 4. Bezirkes zum Ausdruck. Unterstützt von Betreuern erarbeiten die Schüler bei "Workshops" durchwegs interessante "Anträge" an die Bezirksverantwortlichen. Im letzten Jahr wurden beispielsweise kleinere und größere Veränderungen in Parks (Spielgeräte, u.a.) gewünscht. Genauso wichtig war den Schülern die Sicherheit auf den Schulwegen. Oft kann schon mit geänderten Schaltphasen bei Verkehrslichtsignalanlagen eine deutliche Verbesserung erzielt werden.

Am Mittwoch kommen aus jeder Klasse zwei Sprecher zur Sitzung des "Wiedner Kinder- und Jugendparlaments". Bei der folgenden Zusammenkunft (Mai/Juni) erfahren die jungen "Parlamentarier" die Ergebnisse der Prüfungen ihrer Anliegen und vermutlich in einigen Fällen bereits den konkreten Zeitpunkt der Umsetzung. Vor allem aber fördert Bezirksvorsteherin Reichard mit dieser Aktion das demokratiepolitische Verständnis der Schüler auf der Wieden. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009