"profil": AUA-Vorstand verstärkt Druck auf Flugpersonal

Flugbegleiter-Chefin Andrea Hartlauer verlässt überraschend das Unternehmen

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, übt der Betriebsrat Bord in einer internen Mitteilung Kritik daran, dass der AUA-Vorstand zunehmend Druck auf die Flugbegleiter ausübe. So nehmen der Betriebsratsmitteilung zufolge neuerdings zwei Vorstandsmitglieder an Teammeetings des Bordpersonals teil, während Betriebsräte von solchen Besprechungen ausgeladen würden.

"Dadurch sollen die Flugbegleiter auf Vorstandslinie eingeschworen werden", ist Elfriede Rosner, Flugbegleiterin und Betriebsrätin, überzeugt. Unternehmenssprecher Johannes Davoras sieht dies naturgemäß anders: "Der Vorstand möchte dem Flugpersonal in offenen Gesprächen Rede und Antwort stehen. Dass Betriebsräte ausgeschlossen würden, ist schlichtweg falsch."

Bemerkenswert ist jedenfalls der Umstand, dass Andrea Hartlauer, Chefin aller AUA-Flugbegleiter, das Unternehmen vergangene Woche überraschend verlassen hat. Davoras: "Die Trennung ist im Einvernehmen mit dem Vorstand erfolgt und hat nichts mit der aktuellen Situation zu tun."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0005