SPÖ knüpft an Zustimmung zur Tourismusholding Bedingungen

Pfeifenberger solle nicht sprunghaft schalten und walten können, sondern die Zustimmung des Regierungskollegiums benötigen

Klagenfurt (OTS) - SP-Landesparteivorsitzender Peter Ambrozy kündigte am Freitag an, dass die SPÖ die Schaffung einer Kärntner Tourismusholding nur unter der Vorraussetzung weiter unterstütze, dass die Geschäftsordnung dahingehend geändert wird, dass die Handlungen des Eigentümervertreters LHStv. Pfeifenberger die vorherige Zustimmung des Regierungskollegiums bedürfen. Ziel einer solchen Regelung sei es, die sprunghaften und unkontrollierbaren Eigenmächtigkeiten - für die Pfeifenberger bekannt ist -zu unterbinden . Außerdem würde damit gewährleistet sein, dass Entscheidungen in einem so wichtigen Wirtschaftsbereich auf einer breiteren Grundlage möglichen wären.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463/5778876

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004