Hotel Reservation Service (HRS) weiterhin auf Erfolgskurs

Köln (OTS) - Der europäische Marktführer trotzt der allgemeinen Wirtschaftsflaute. Die HRS-Partnerhotels profitieren von der aggressiven Vertriebspolitik des Hotel-Brokers.

Obwohl stark rückläufige Buchungszahlen in der Touristik und Hotellerie in jüngster Zeit die Schlagzeilen bestimmen, kann sich Hotel Reservation Service (HRS) nicht beschweren. Als Branchenführer auf dem europäischen Hotel-Reservierungs- und -Einkaufsmarkt verzeichnet HRS nicht nur seit Jahren permanente Zuwachsraten, auch 2002 wurde im Vergleich zum Vorjahr mit einem Plus von 53,49 % abgeschlossen.

Das Erfolgsgeheimnis des Kölner Unternehmens ist in seiner offensiven Vertriebspolitik zu sehen. Die Strategen bei HRS haben die Zeichen der Zeit stets frühzeitig erkannt. Ob es sich um den Zugang zur mobilen Hotelbuchung mit WAP und dem E-Plus-Internetdienst i-mode(TM) handelt oder um die Kooperation mit Fluggesellschaften, HRS hat die Markttrends nicht nur immer erfasst, sondern auch gesetzt. So können Kunden des Billigfluganbieters Germanwings auf dessen Homepage seit Startbeginn im Oktober letzten Jahres die attraktiven HRS-Hotelangebote buchen. Den Linien- und Charterflugbereich deckt HRS ebenfalls ab. Sowohl auf den Internet-Portalen der Swiss und Austrian Airlines Group als auch der LTU kann der Kunde unter den 110.000 HRS-Partnerhotels weltweit wählen.

Zahlreiche Kooperationen mit Internet-Portalen, Flughäfen und Reisebüros sowie mehr als 9.000 direkt an das HRS-System angeschlossenen Firmen bilden die Basis für den rasanten Umsatzzuwachs von HRS. Die Präsenz auf attraktiven Online-Plattformen, wie etwa bahn.de, sat1.de oder prominenten Städteportalen wie Köln.de und Hamburg.de, wird HRS auch 2003 fortführen. So wurde für 2003/2004 ein exklusiver Kooperationsvertrag mit der Bild.T-Online.de AG unterzeichnet. HRS ist seit kurzem als Partner für Hotelbuchungen auf den Reiseseiten von www.bild.t-online.de, dem Marktführer unter den General-Interest-Angeboten im Internet, buchbar.

Die Hotelwelt erkennt immer mehr die Vorzüge des Hotelmittlers. Denn die Partnerhotels bestimmen bei HRS jederzeit selbst wie viele Zimmer sie dem HRS-System zu welchem Preis zur Verfügung stellen möchten. Das können sie selbst kurzfristig tun, je nach Belegung und Umfeldsituation. Für viele Häuser bringt HRS mittlerweile den Hauptumsatz. Mehr denn je müssen Hotel-Manager heute kurzfristig und preisflexibel reagieren. Denn Reisende agieren heute kurzfristiger und individueller denn je. Das Hotel-Selbstverwaltungs-Modul (HSV) von HRS ist hierfür das optimale Verkaufsinstrument für Hotels jeder Kategorie. Mit der Nutzung der kostenlosen Hotel-Selbstverwaltung (HSV) durch die Partner-Hotels werden alle Daten- und Ratenänderungen direkt ins Reservierungssystem automatisch übernommen, sichtbar und auch buchbar gemacht. Ist beispielsweise am Nachmittag absehbar, dass nicht alle Zimmer auf herkömmlichem Wege verkauft werden können, so hat der Hotelier die Möglichkeit, schnell und einfach seine Preise anzupassen. Er kann zudem eine buchbare Zimmeranzahl angeben, die jederzeit änderbar ist. Sicher ist, das Hotel profitiert durch eine maximale Auslastung.

Weitere Vorteile des Reservierungssystems überzeugen schnell: Der Anschluss an HRS ist für die Hotel-Partner kostenlos. Nur für tatsächlich realisierte Buchungen erhält HRS eine Kommission in Höhe von 10% vom Zimmer- und Frühstückspreis. Wenn das Hotel im Kalenderjahr mehr als 50 Übernachtungen über HRS verbucht, wird für die interne Datenverwaltung eine pauschale Jahresgebühr von 250 Euro berechnet. Zudem bietet HRS seinen Partnern eine optimale und kostenlose Darstellung im Netz, inklusive Fotos, Stadtplan und detaillierter Ausstattungsbeschreibung. Damit ist HRS der preiswerteste Vertriebsweg in der Hotelwelt.

"Und auch für das Jahr 2003 sind wir sehr optimistisch," so HRS-Inhaber Robert Ragge, "unsere Politik, gerade in schlechten Zeiten verstärkt zu investieren, ist mal wieder aufgegangen und wird auch im kommenden Jahr seine Früchte tragen." Tatsächlich hat HRS in 2002 seine Präsenz im TV-, Print- und Außenwerbebereich verstärkt. Um dem wachsenden Nachfragevolumen bei den Online-Buchungen gerecht zu werden und die Marktführerschaft zu festigen, wurden kürzlich erneut Investitionen in Millionenhöhe in die hauseigene Hard- und Software getätigt.

Über Hotel Reservation Service (HRS)
Der Hotel Reservation Service (HRS) führt seit 30 Jahren kostenlos Hotelreservierungen für Privat- und Geschäftsreisende durch. Zur Zeit sind 110.000 Hotels weltweit flächendeckend in allen Preiskategorien bei dem europäischen Marktführer unter www.hrs.de und www.hrs.com sowie über die Reservierungszentrale +49(0)221-20 77-600 zu tagesaktuellen Niedrigstpreisen buchbar. Über 9.000 Unternehmen wickeln zur Kostensenkung ihr gesamtes Buchungsvolumen über HRS ab. Mittlerweile zählt das Unternehmen mehr als 80 Millionen Online-Zugriffe pro Monat.
ITB 2003:
Sie finden Hotel Reservation Service (HRS)
in Halle 9, Stand 119.
ots Originaltext: Hotel Reservation Service

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Barisic-Rast
Marketing & PR
Hotel Reservation Service
Robert Ragge GmbH
Drususgasse 7-11
50667 Köln
Tel: +49(0)221/2077-505
Fax: +49(0)221/2077-557
presse@hrs.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007