NATIONALRATSPRÄSIDENT ANDREAS KHOL WÜRDIGT STEFAN KNAFL Präsident des Seniorenrates feiert 75. Geburtstag

Wien (PK) - Im Rahmen einer Feierstunde am Freitagabend im
Parlament würdigte Nationalratspräsident Andreas Khol Person und Verdienste von Stefan Knafl. Die Feier fand aus Anlass des 75. Geburtstags des Präsidenten des Seniorenrates statt. Neben Khol
als Laudatoren für Knafl im Programm: Karl Blecha, Knafls Ko-Präsident im Österreichischen Seniorenrat, und der ehemalige oberösterreichische Landeshauptmann Josef Ratzenböck.

Stefan Knafl, der auch Ehrenpräsident der Europäischen Senioren-Union, Präsident des Österreichischen Seniorenrats und Vorsitzender der Seniorenkurie und Vorsitzender-Stellvertreter
des Bundesseniorenbeirats ist, habe sich mit seiner Arbeit "außerordentliche Verdienste um die große Bevölkerungsgruppe der älteren Menschen in Österreich und in der Europäischen Union erworben", sagte Khol in seiner Laudatio. Als "Meilensteine" in
der Interessenvertretung der älteren Generation nannte der Nationalratspräsident u.a. die Gründung des Österreichischen Seniorenrats 1997 und die damit erfolgte Gleichstellung als gesetzliche Interessenvertretung im Rang der Sozialpartner, den Beschluss des Bundesseniorengesetzes 1998 und dessen Novellierung
im Jahr 2000, die Entsendung Gerhart Bruckmanns als Seniorenvertreter in den Nationalrat durch eine erfolgreiche Vorzugsstimmenaktion und die Gründung der Europäischen Senioren-Union.

Der Nationalratspräsident ging in seiner Laudatio dann auf die Tätigkeit Knafls im Österreichischen Seniorenbund ein. Knafl habe durch seinen Einsatz dazu beigetragen, dass der Seniorenbund
heute mehr als 285.000 Mitglieder zähle und mit über 2000 Ortsgruppen "in vorbildlicher Weise zur österreichweit
agierenden, zeitgemäßen und leistungsstarken Serviceorganisation für die älteren Menschen wurde. Damit ist diese Seniorenorganisation, so wie jene aller anderen Parteien, wesentlicher Teil der aktiven Bürgergesellschaft." Knafl habe
sich darüber hinaus auf europäischer Ebene engagiert; seine über sechs Jahre dauernde Präsidentschaft sei als eine "enorm
fruchtbare Zeit" einzustufen, in der die Durchsetzung wichtiger internationaler Anliegen der Senioren gelungen sei. Präsident
Khol erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass Knafl 2001 zum Ehrenpräsidenten der Europäischen Senioren-Union auf Lebenszeit ernannt wurde. Außerdem wurde ihm die "Dr. Helmut Kohl Ehrennadel in Gold für Verdienste um Europa" verliehen.

Für die musikalische Umrahmung der Feierstunde im Parlament
sorgte das Haller-Quartett. (Schluss)

Bitte Sperrfrist beachten: Freitag, 17. Jänner, 18 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002