Autobahn – Behinderungen wegen Tunnelreinigung

LSth Gorbach: Anhaltungen von zehn bis fünfzehn Minuten

Bregenz (VLK) - In der Nacht von Donnerstag, 16. Jänner auf Freitag, 17. Jänner kommt es in der Zeit von 20.00 Uhr bis
06.00 Uhr im Pfänder- und Citytunnel sowie im Ambergtunnel
zu Verkehrsbehinderungen. Grund dafür sind, so
Landesstatthalter Hubert Gorbach, Reinigungsarbeiten, für
die eine Ampelregelung erforderlich ist. Es muss mit
Wartezeiten von zehn bis fünfzehn Minuten gerechnet werden.
****

Die feuchte Witterung und der unvermeidliche Einsatz von Auftaumittel erhöhen im Winter den Schmutzeintrag nicht nur
in den Autobahntunnels. Dadurch wird die Wahrnehmbarkeit
der Bodenmarkierungen und Leiteinrichtungen vermindert. Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit sind deshalb Tunnelreinigungen notwendig. Diese werden nach Bedarf
vorgenommen.

Im Pfänder- und Citytunnel werden die Fahrbahn samt der Leiteinrichtungen gereinigt, während im Ambergtunnel vorab
die so genannten "Schlitzrinnen", die Fahrbahnentwässerung, gereinigt wird. Die Schlitzrinnenreinigung ist sehr
zeitaufwändig, sodass die Fahrbahnreinigung im Ambergtunnel
zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen wird. Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten,
werden die Arbeiten nachts ausgeführt, schließt Gorbach. (ke/ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004