Wiener U-Kommission - Ekkamp: "Verantwortung tragen heißt, auch Ergebnisse zu akzeptieren!"

Wien (SPW-K) - "Die heutige Stellungnahme zeigt, wie groß die Enttäuschung der FPÖ über das Ergebnis der 16 Sitzungen der Untersuchungskommission sein muss: Von den großen Beschuldigungen von FPÖ und Grünen ist nichts übrig geblieben", sagte heute der Sprecher der SPÖ-Mitglieder der Untersuchungskommission, Franz Ekkamp. "Dies wurde auch vom Vorsitzenden der Untersuchungskommission in einer Aussendung bestätigt. Es lag an der FPÖ und den Grünen, Beweismittel auf den Tisch zu legen. Trotz der Einvernahme zahlreicher Zeugen und einer intensiven Untersuchung der Kommission konnten keine Fakten auf den Tisch gelegt werden." ****

"Jetzt sollte jedenfalls in Ruhe ein sachlicher Bericht erarbeitet werden und nicht wieder mit Verdächtigungen das insgesamt gute Arbeitsklima vergiftet werden", so Ekkamp abschließend.

Rückfragen:
GR Franz Ekkamp, 0676/419 49 72, f.ekkamp@chello.at (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0699 1/944 77 40
michaela.zlamal@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003