Es gibt nur eine FPÖ

Alle müssen an einem Strang ziehen

Klagenfurt (OTS) - Zur heutigen medialen Diskussion über die Gründung eines Vereines der "Freunde Jörg Haiders" sagte der freiheitliche Landesparteiobmann von Kärnten Dr. Martin Strutz: " Es gibt nur eine FPÖ. Alle Tendenzen, die einer Spaltung oder Destabilisierung der Freiheitlichen Partei zuwider laufen, müssen vermieden werden. Die Vereinsgründung ist mit Landeshauptmann Dr. Jörg Haider nicht akkordiert. Dem Landeshauptmann ist es ein großes Anliegen, dass alle freiheitlichen Kräfte in einer schwierigen Situation an einem Strang ziehen, und zwar in dieselbe Richtung. Jedem ist es in Österreich frei gestellt, einen Verein zu gründen. Schließlich herrscht Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Wichtig ist es, dass niemand in der FPÖ die freiheitlichen Grundsätze leichtfertig verlässt, sondern treu zu dem Programm und den Grundsätzen der FPÖ steht." Diese Grundsätze fordert im übrigen auch der Verein der "Freunde Jörg Haiders" ein. Ein Auseinanderdividieren der freiheitlichen Gesinnungsgemeinschaft dürfe es jedoch nicht geben, sagte heute der freiheitliche Landesparteiobmann.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landesgeschäftsstelle
Tel.: (0463) 56404

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003