Sportlandesrat Stemer: Gratulation an die Schoren–Girls

Erfolg als Ergebnis konsequenter Aufbauarbeit

Dornbirn (VLK) - Die historischen Europacup-Erfolge der
Dornbirner Handballerinnen am vergangenen Wochenende sind
für Sportlandesrat Siegi Stemer ein absoluter Höhepunkt im Vorarlberger Damenhandballsport. "Es sind die Früchte einer langjährigen und konsequenten Aufbauarbeit und ein
Musterbeispiel für eine funktionierende Zusammenarbeit von
Schule und Sport", so Stemer. ****

Der Vorarlberger Handballsport boomt bereits seit
Jahren. Nach den tollen internationalen Auftritten von
Bregenz und Hard bei den Herren haben nun auch die Schoren-
Girls ihr verdientes Erfolgserlebnis auf dem
internationalen Parkett.

Seit 1986 haben die Verantwortlichen des SSV Schoren die Damenhandballtruppe konsequent aufgebaut und sukzessive bis
an die österreichische Spitze herangeführt. Dieses
unermüdliche Engagement hat dazu geführt, dass der SSV
Schoren mit knapp 200 aktiven Mitgliedern der größte Damenhandballverein Österreichs ist. "Bei der erfreulichen Entwicklung des Vereins wurde immer bestmöglich auf die
schulische Förderung der Nachwuchstalente Rücksicht
genommen", lobt Stemer.

Für den Sportlandesrat stellt daher der SSV Schoren ein Vorzeigemodell für ein gemeinsames Miteinander von Schule
und Sport dar. Stemer gratuliert allen am tollen Erfolg
beteiligten Personen zum grandiosen Europacup-Wochenende. (so/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008