Landesrat Fritz Knotzer tritt zurück

Heute wird beraten, wer als Kandidat in Frage käme

St.Pölten (NLK) - Landesrat Fritz Knotzer wird dem Land Niederösterreich nach dem Urnengang am 30. März 2003 nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Entscheidung fiel, weil der NÖ Landtag bekanntlich am 28. Juni 2001 Unvereinbarkeitsregeln beschloss: Nach dieser Wahl darf ein Mitglied der NÖ Landesregierung nicht gleichzeitig Bürgermeister einer Statutarstadt, einer Stadt oder einer Gemeinde sein. Knotzer traf diese Entscheidung zugunsten der Funktion des Bürgermeisters der Stadtgemeinde Traiskirchen. Das erweiterte Landesparteipräsidium und der Landesparteivorstand der SPÖ beraten heute, Montag, wer als Nachfolgerin bzw. Nachfolger von Knotzer in Frage käme.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002