Aviso: ÖH WU setzt sich gegen Willkürmassnahmen zur Wehr: Nein zur Einführung von Knock - Out Prüfungen

Dienstag 14. Jänner 2003, 11 Uhr - Pressekonferenz der ÖH WU / Foto- und Kamerataugliche Aktion

Wien (OTS) - Aus Anlass der von der Universitätsleitung der WU geplanten Willkürmaßnahmen, die einen Befreiungsschlag auf Kosten der Studierenden plant, muss sich die ÖH WU gegen Knock - Out Prüfungen und Reduzierung des schon jetzt viel zu knappen Lehrveranstaltungsangebots zur Wehr setzen.

Es spricht Werner Weingraber, Vorsitzender der ÖH WU (AktionsGemeinschaft WU).

Zeit: Dienstag, 14. Jänner 2003, 11 Uhr
Ort: Cafe-Restaurant Landtmann

Wir laden die Vertreter(innen) der Medien recht herzlich ein.

Rückfragen & Kontakt:

Werner Weingraber
Vorsitzender der ÖH WU (AktionsGemeinschaft WU)
Tel.: +43 676 5656 888

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEH0001