Spuren auf dem Eis - Die Wiener Eislauftradition

Wien (OTS) - Es ist Eislaufzeit in Wien - Holiday on Ice gastiert derzeit in der Wiener Stadthalle. Das Haus Wien Energie in Wien 6., Mariahilfer Straße 63 schließt sich mit einer Ausstellung an. Von 15. Jänner bis 7. März 2003 zeigt "Spuren auf dem Eis" die großen Tradition des Eislaufsportes in Wien. In den 50er und 60er Jahren hatte diese einen unvergessenen Namen: Die Wiener Eisrevue! *****

Der Wiener Eisrevue ist auch der Großteil der aktuellen Ausstellung im Haus Wien Energie gewidmet. Namen wie Eva Pawlik, Ingrid Wendl, Emmerich Danzer aber ebenso Robert Stolz sind eng mit der Wiener Eisrevue verbunden. "Spuren auf dem Eis" lässt die faszinierende Geschichte der Wiener Eisrevue noch einmal aufleben. Großformatige Ankündigungsplakate und Programmhefte von den erfolgreichen Tourneen werden ebenso gezeigt wie Produktionsfotos aus den bekannten Shows und Revuefilmen mit prominenten Akteuren.

Einen tieferen Einblick in die Entstehung einer Revueproduktion geben Revue-Drehbücher und Skizzen für die Anfertigung der aufwändigen Kostüme. Die Objekte stammen aus der Sammlung der Wiener Stadt- und Landesbibliothek.

Spuren auf dem Eis macht aber auch einen Abstecher in die Ursprünge des Eislaufens. Wußten Sie zum Beispiel, dass die ältesten Schlittschuhe bereits 4.000 Jahre alt sind?

Abgerundet wird die Ausstellung mit Informationen über das aktuelle Showprogramm von Holiday on Ice.

Das Haus Wien Energie ist mit den Linien 13A und 14A und U3 (Station Neubaugasse) erreichbar.

Öffnungszeiten:
von Montag bis Mittwoch: 9 bis 18 Uhr
Langer Donnerstag: 9 bis 20 Uhr
Freitag: 9 bis 15 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Wien Energie
Pressestelle
Christian Neubauer
Tel. (01) 4004-30004
Fax (01) 4004-30099
christian.neubauer@wienstrom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002