ÖAMTC: Lkw-Auffahrunfall auf der A 23

Christophorus 2 im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Laut ÖAMTC-Informationszentrale kam es gegen 15:30 Uhr auf der A 23, Südosttangente, bei der gesperrten Auffahrt Simmering zu einer Kollision zweier Lastkraftwagen. Nach ersten Informationen handelte es sich um einen Auffahrunfall. Der Lenker eines Lkw wurde dabei im Unfallwrack eingeklemmt und wird derzeit von den örtlichen Rettungskräften mittels Bergeschere aus dem Führerhaus geschnitten. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 2 ist vor Ort und wird das Unfallopfer transportieren.

Durch die Hubschrauberlandung und die Sperre zweier Fahrstreifen kam es binnen kürzester Zeit zu starkem Stau.

Nach den schweren Lkw-Unfällen der letzten Zeit fordert der ÖAMTC eine echte Unfallursachenforschung durch die geplante Verkehrssicherheitsbehörde.
Ein aktueller Entwurf des Verkehrsministeriums sieht vor, eine bundesweit zuständige Verkehrssicherheitsbehörde zu schaffen, die sowohl Straßenverkehrs- als auch Schifffahrts-, Flug- und Eisenbahnunfälle "verwalten" soll. Der ÖAMTC begrüßt grundsätzlich eine solche Zentraleinrichtung, fordert aber, dass dort echte Unfallursachenforschung betrieben und nicht bloß ein "Verwaltungsapparat" geschaffen wird.

(Fortsetzung möglich)
ÖAMTC-Informationszentrale/ Ob, Un

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001