Sperrung der Stammstrecke

Berlin (OTS) - Anmoderation (Vorschlag)
Am Wochenende ist bei der S-Bahn Schicht im Schacht" - mit diesem Slogan bereitete die Münchener S-Bahn bereits seit Wochen ihre Fahrgäste auf die umfangreichen Baumaßnahmen vor. Die S-Bahn Stammstrecke in der Innenstadt - die am häufigsten befahrene Bahnstrecke Deutschlands - wird mit einem neuen Signal- und Kontrollsystem ausgestattet.

Text
Ab dem 11. Januar werden an insgesamt 56 Wochenenden, von Samstag 20.00 Uhr bis Montagmorgen 4.00 Uhr, die S- Bahn Tunnel in der Münchener Innenstadt gesperrt, um sie mit einem neuen Signal -und Kontrollsystem auszustatten.

Provisorische Ersatzlinien übernehmen zu diesen relativ verkehrsschwachen Zeiten den Transport der Fahrgäste zwischen den Stationen Hackerbrücke und Ostbahnhof.

Eine Maßnahme, durch die eine monatelange Totalsperrung des Nadelöhrs vermieden wird.

Horst Staimer, der Sprecher der S-Bahn München GmbH zu den Ausmaßen des Projekts.

O-Ton (ors08871) Horst Staimer, Sprecher S-Bahn München GmbH (ca 30 sec.)

Das gesamte 520-Millionen-Mark-Programm, neu nun 266 Millionen Euro Programm, ist natürlich sehr umfangreich und wird abgearbeitet bis Ende 2004. Aber damit ist ja nicht Schluss. München muss seine Linien weiter ausbauen und München benötigt auch einen zweiten Stammstrecken-Tunnel, eine zweite Entlastung, eine zweite Querung der Innenstadt, damit einfach der Verkehr flexibler gestaltet werden kann und im Störungsfall hier auch operativ besser eingegriffen werden kann.

Text
Mit einer breit gefächerten Informationsoffensive hat die S-Bahn München GmbH das Bauvorhaben vorbereitet. Eine zwanzigseitige Broschüre klärt die Fahrgäste darüber auf, was sie in den nächsten Monaten zu erwarten haben. Zudem stellte das Organisationsteam neben dem täglichen Telefondienst von 6 bis 24 Uhr vor der erstmaligen Sperrung eine zusätzliche Telefon Hotline zur Verfügung.
Ein Angebot, das rege genutzt wurde.

O-Ton (ors08872) Horst Staimer, Sprecher S-Bahn München GmbH (ca 14 sec.)

Die Hotline-Aktion ist bis jetzt sehr gut gelaufen. Wir hatten immer eine oder zwei Leitungen frei, d. h. auch die Kunden, die uns erreichen wollten, konnten uns ohne lange Wartezeiten auch hier am Telefon erreichen für die Auskünfte rund um die Stammstrecken-Sperrung in München.

Text
Für die Bahn ist das Großbauprojekt Stammstrecke eine organisatorische Herausforderung. Eine Verschnaufpause gibt es nur zur Wiesn Zeit und an den Adventswochenenden. Die Umbaumaßnahmen sollen so schnell wie möglich abgeschlossen werden, damit die Kunden von der höheren Vertaktung profitieren können.

O-Ton (ors08873) Horst Staimer, Sprecher S-Bahn München GmbH (ca 22 sec.)

Die Vorteile sind eigentlich für den Fahrgast der S2, der S5, der S8, ganz klar auf der Hand. Wir haben einen 10-Minute -Takt dann in den Hauptverkehrszeiten, einen Takt, der es erlaubt, dass sich der Kunde keinen Fahrplan mehr anschauen muss. Und er wird künftig nur noch zur S-Bahn hingehen und hat eben die Gewissheit: Maximal zehn Minuten muss ich warten, dann kommt meine S-Bahn.

Text
Das neue Signal - und Kontrollsystem soll 2004 einsatzbereit sein und den stündlichen Tunneldurchsatz von bisher 24 auf 30 Züge erhöhen.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 0049(0)89/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0887, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Dt. Bahn AG

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Horst Staimer
Tel.: 0049 (0)89/13081499

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001