Neue Info-Mappe zur umweltschonenden Textilreinigung

Sobotka: "Positive Umwelt-Entwicklung fördern und stärken"

St.Pölten (NLK) - Zahlreiche Textilien im Haushalt müssen in die Textilreinigung gebracht werden oder brauchen spezielle Behandlung. Hier haben sich in den letzten Jahren umweltschonende Techniken bewährt. Eine Orientierungshilfe im technischen Bereich, Tipps zur Fleckentfernung und eine Liste von Textilreinigungsbetrieben in Niederösterreich sowie zahlreiche weitere Praxis-Informationen bietet jetzt eine neue Sammelmappe zur umweltschonenden Textilreinigung.

"Unsere Kleidung wird oft als ‚zweite Haut´ bezeichnet: als Schutzschild gegen Kälte, Hitze und schädliche Einflüsse von außen. Nicht alles kann jedoch in der eigenen Waschmaschine gereinigt werden - viele Stücke müssen von einem Textilreinigungsbetrieb übernommen werden. Zahlreiche Betriebe in Niederösterreich setzen bereits auf die umweltschonendste Methode der Nassreinigung. Diese positive Entwicklung möchten wir fördern und stärken", so Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka.

Renate Partei von der "umweltberatung" präzisiert: "Viele Kunden möchten wissen, wie sie bestimmte Flecken am besten entfernen können. Immer wieder gibt es Anfragen, welche Textilien sie in einen Textilreinigungsbetrieb bringen müssen, oder Nachfragen, ob es dabei ökologischere Alternativen gibt."

Um auf diese Fragen eine Antwort zu geben, wurden nun viele Fakten recherchiert und die wichtigsten Daten in einer neuen Sammelmappe zusammengefasst. Die Sammelmappe "Rund um´s Textil" ist kostenlos bei der "umweltberatung" Niederösterreich, Telefon 02742/71829, e-mail niederoesterreich@umweltberatung.at, erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Büro Sobotka/ Hr. Rädler
Tel.: 02742/9005-12319

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0012