Rossmann freut sich über Graz als einzige europäische Kulturhauptstadt 2003

"Graz kommt dadurch von der Regionalliga in die touristische Oberliga"

Wien (OTS) - Anlässlich des bevorstehenden Eröffnungswochenendes zeigt sich Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann erfreut: "Es ist soweit! Durch das Prädikat 'Kulturhauptstadt Europas 2003' erhält Graz einen neuen kulturtouristischen Stellenwert ". In ihrer ehemaligen Funktion als Grazer Stadträtin war Rossmann schon von Beginn an bei dem Projekt dabei und hat sich bereits in der Vergangenheit immer vehement für kulturtouristische Anliegen eingesetzt.

Schon von der Ernennung der Grazer Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe und dem internationalen Mega-Event Kalachakra im Vorjahr habe die Stadt enorm profitiert. Dass Graz heuer die einzige Kulturhauptstadt Europas repräsentiere, sei ein weiterer grosser Schritt in der Tourismusgeschichte der Stadt. Bereits im Vorjahr wurde ein Plus bei den Nächtigungen in Graz erzielt - für das "Kulturjahr" wird eine weitere Steigerung von 15% auf rund 700.000 Nächtigungen erwartet, die Zahl der zu erwartenden Tagestouristen schätzt man auf 1,5 - 2 Mio. "Besonders eine nachhaltig positive touristische Entwicklung, sowohl für Graz als auch für ganz Österreich, ist durch diesen internationalen Auftritt der Stadt zu erwarten", so Rossmann.

Graz habe ein unglaublich vielfältiges und unvergleichliches Angebot vorzuweisen. "Die Verantwortlichen haben hervorragend gearbeitet, allen voran das Team von Graz 2003, die Tourismusreferenten sowie Graz Tourismus", dankt Rossmann. Die Stadt habe so die einzigartige Möglichkeit, sich sowohl auf internationaler Ebene den Entscheidungsträgern der Reisebranche, als auch der internationalen Presse zu präsentieren.

Zukünftig werde es natürlich auch von der weiteren Nutzung der neugeschaffenen Infrastruktur, wie Kunsthaus, Literaturhaus, etc. in Graz abhängen. Ein professionelles Marketing gekoppelt mit kulturtouristischen Highlights und innovativen Angeboten sei weiterhin unerlässlich, um für Graz auch über die 2003-er Jahresgrenze hinaus diesen besonderen Stellenwert zu bewahren. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Hiltrud Presch-Glawischnig
Tel.: (++43-1) 71100-2376 od. 0664/5452007
hiltrud.glawischnig@bmwa.gv.at
http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWT0001