Bundeswinterspiele 2002/2003 für Berufsschulen in der Innerkrems

Vom 14. bis 17. Jänner 2003 - Landeshauptmann Jörg Haider unterstützt die Meisterschaften - Rund 400 Teilnehmer angesagt

Klagenfurt (LPD) - Rund 400 Teilnehmer und Betreuer werden zu den Bundeswinterspielen für Berufsschulen erwartet, die vom 14. bis 17. Jänner in der Innerkrems/Kärnten stattfinden. Bei diesem Alpen-Adria-Cup stellen sich BerufsschülerInnen aus Österreich, Slowenien und Italien dem sportlichen Wettkampf. Ausgetragen werden je zwei Bewerbe in Riesentorlauf Alpin, Riesentorlauf Snowboard und Langlauf.

Schulreferent Landeshauptmann Jörg Haider unterstützt die Bundeswinterspiele für Berufsschulen, die nur alle zehn Jahre in Kärnten stattfinden, maßgeblich. Gerade für Lehrlinge und Berufsschulen leiste Kärnten österreichweit Vorbildhaftes, weist Haider auf die LION-Landes-Lehrlingswettbewerbe, die Neuordnung der Berufsschulen zu Kompetenzzentren sowie die Verbesserung und Modernisierung der Lehrlingsheime hin. Weiters betont der Landeshauptmann, dass Kärnten als Wintersportland durch zahlreiche Investitionen und Initiativen enorm aufgeholt hat. Die Bundeswinterspiele tragen dazu bei, die Gemeinschaft der Jugendlichen über Landes- und Staatsgrenzen hinaus zu fördern, so Haider.

Für die Gesamtorganisation sind Günther Woschitz (Land) sowie Landesschulinspektor Franz Gigacher und Herbert Torta (Landesschulrat) zuständig. Gesamtkoordinator ist Gunter Motz und die sportliche Organisation liegt in den Händen von Alfred Seger, Walter Domenig (Berufsschule Spittal) sowie Raimund Berger vom Alpinen Leistungszentrum Innerkrems. Die Innerkrems bietet als Veranstaltungsort für die Jugendlichen beste sportliche Bedingungen und auch für viel Fun und Apres-Ski, darunter auch ein Konzert mit "Die Bengels", ist im Schidorado Innerkrems-Schönfeld-Karneralm vorgesorgt. Am 14. Jänner lädt Landeshauptmann Haider zu einem Empfang in das Sporthotel Frühauf. Gesponsert werden die Winterspiele vor allem vom Land Kärnten, weiters von Raiffeisen, Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und Interspar.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001