Bezirksmuseum 22 sucht Exponate für Jubiläumsschau

Fotos, Dokumente und andere Ausstellungsstücke: Sonntag (10 bis 12 Uhr) im Donaustädter Bezirksmuseum abgeben

Wien (OTS) - Im Jahre 1954 wurden vormalige Teile der Bezirke Floridsdorf und Leopoldstadt sowie Marchfeldgemeinden zum 22. Wiener Gemeindebezirk vereint. Die Donaustadt kann somit im Jahre 2004 das 50-Jahre-Bezirksjubiläum feiern. Bereits jetzt bereitet das Bezirksmuseum Donaustadt in Wien 22., Kagraner Platz 53/54 (Altes Feuerwehrhaus), eine "Jubiläumsausstellung" vor. Neben Exponaten aus den reichen Museumsbeständen sollen in der Ausstellung zusätzliche attraktive Schaustücke präsentiert werden. Gesucht werden alte Fotografien, Dokumente und Bilder oder auch Bekleidungs- und Gebrauchsgegenstände aus früherer Zeit. Ab sofort können solche Schenkungen sowie Leihgaben im Donaustädter Bezirksmuseum während der üblichen Öffnungsstunden (Sonntag und Feiertag: 10 bis 12 Uhr, Mittwoch: 17 bis 19 Uhr) abgegeben werden.

Telefonische Informationen: 203 21 26

Zu den Öffnungszeiten des Bezirksmuseums erhalten potentielle Unterstützer der "Jubiläumsausstellung" unter der Rufnummer 203 21 26 telefonische Auskünfte über die benötigten Exponate. Im Gespräch mit der "Rathauskorrespondenz" erinnerte Museumsleiter Helmut Just an die derzeit laufende Sonder-Ausstellung. Bis 26. Februar ist eine "Historische Instrumentenschau" zu sehen, die alten Tonwerkzeuge stammen aus der Sammlung Peter Ewald Kovar. Gezeigt werden hauptsächlich Holz-Blasinstrumente aus der Zeit der Monarchie sowie Blasinstrumente aus dem Raum Wien. Weniger bekannte Instrumente, zum Beispiel eine "Indonesische Bambus-Orgel", und Karikaturen von Musikern runden diese Schau ab. Der Eintritt in das Bezirksmuseum Donaustadt ist gratis. Die Gäste erreichen das Museum mit den Straßenbahn-Linien 25 und 26 sowie mit den Bus-Linien 23 A und 24 A (bis zur Station "Kraygasse").

Allgemeine Informationen:
o Bezirksmuseum Donaustadt:
http://www.magwien.gv.at/ma53/museen/bm22/
http://www.kagran.at/bezirksmuseum/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002