Sachorientiertes Gespräch zwischen ÖVP und FPÖ

Wien (OTS) - Unter der Leitung von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel traf heute Vormittag im Bundeskanzleramt das ÖVP-Verhandlungsteam mit der FPÖ zur dritten Gesprächsrunde über eine mögliche Bildung einer neuen Bundesregierung zusammen. In Vertretung des Bundeskanzlers informierte anschließend Bundesminister Wilhelm Molterer über den Verlauf des heutigen Gesprächs. Im Mittelpunkt stand das 10-Punkte-Programm der ÖVP und eine eine Zwischenbilanz über die Arbeit der Untergruppen. Molterer: "Es war ein sehr sachorientiertes Gespräch, das gezeigt hat, dass es in einzelnen Bereichen Übereinstimmung gibt, aber auch solche, bei denen noch deutlich unterschiedliche Auffassungen bestehen". Molterer nannte insbesondere Reformnotwendigkeiten im Pensionssystem, Strukturänderungen im Gesundheitssystem. Es herrsche auch noch Diskussionsbedarf bei den Themen Europa, Sicherheit und Staatsreform.

Vereinbart wurde eine neuerliche Plenarrunde mit der FPÖ in der übernächsten Woche, bei der über die weiteren Schritte entschieden werden soll.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Heidemarie Glück
Tel.: (++43-1) 53115/2922

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001