FORMAT: Polizeigeneral Schnabl will neuen Job nicht antreten

:Protest gegen Ablöse als Chef der Sicherheitswache

Wien (OTS) - Franz Schnabl, bislang Chef der uniformierten Wiener Sicherheitswache, wird seinen neuen Job als Leiter des Bereichsabteilungskommandos für den 4., 5. und 6. Wiener Gemeindebezirk definitiv nicht antreten. Das kündigt der Polizeigeneral gegenüber dem am Freitag erscheinenden Nachrichtenmagazin FORMAT an.

Schnabl protestiert damit gegen seine Versetzung im Rahmen der Umstrukturierung des Wiener Sicherheitsapparates. Der deklariert sozialdemokratische Beamte war von ÖVP-Innenminister Ernst Strasser knapp vor Weihnachten abgelöst worden. Er ging gegen die Personalentscheidung in Berufung und will das Verfahren bis in die letzte Instanz durchkämpfen. Einstweilen konsumiert Schnabl einen mehrwöchigen Resturlaub. Sollte seine Berufung keinen Erfolg haben, will Schnabl möglicherweise ganz aus dem Polizeidienst ausscheiden.

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Innenpolitik
Tel.:01/21755-4188

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0002