Ambrozy hat auf die Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe im LKH Klagenfurt sofort reagiert

Lückenlose Aufklärung und Bericht bereits eingefordert

Klagenfurt (SP-KTN) - Der Landesparteivorsitzender der SPÖ LHStv. Peter Ambrozy hat in seiner Funktion als Krankenhausreferent sofort auf die Vorfälle im LKH Klagenfurt reagiert. "Eine rasche Aufklärung ist im Sinne aller Betroffenen, ich habe bereits einen lückenlosen Bericht eingefordert", so Ambrozy. Alle Maßnahmen die zur Aufklärung des Vorfalles - die behaupteten sexuellen Übergriffe und Nötigungen betreffend - dienen, werden getroffen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463/5778876

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002