NEUFASSUNG der OTS0055 von heute: Alcatel liefert Zugsicherungstechnik für Luxemburger Schienennetz

Wien (OTS) - Alcatel wird für die Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois (CFL) das gesamte Luxemburger Schienennetz mit Zugsicherungstechnik ausstatten. Der Vertrag beinhaltet Systemlösungen, Installation sowie die Inbetriebnahme und hat ein Volumen von mehr als 10 Millionen Euro. Das Projekt wird im laufenden Zugbetrieb innerhalb von fünf Jahren realisiert. Die Lösung basiert auf dem European Train Control System (ETCS). Das europäische ERTMS/ETCS (European Rail Traffic Management System / European Train Control System) wurde unter der Führung der Alcatel Austria AG als interoperables Zugsicherungssystem für den grenzüberschreitenden Bahnbetrieb in einem einheitlichen europäischen Sicherungssystem entwickelt.

Aufgrund der zentralen Lage hat sich Luxemburg als erstes Land in Europa entschieden, sein Schienennetz vollständig an den europäischen ETCS-Standard anzupassen. Damit wird die Entwicklung in Richtung eines gemeinsamen, europäischen Zugsicherungssystems vorangetrieben und ein wichtiger Schritt für einen reibungslosen grenzüberschreitenden Schienenverkehr vollzogen. Als erstes und einziges interoperables Zugsicherungssystem hat ERTMS/ETCS das Stadium der Test- und Pilotprojekte hinter sich und wird kommerziell genutzt. Als erste Strecke wurde 2001 Sofia - Burgas der bulgarischen Bahn (BDZ) mit ETCS ausgestattet, 2002 folgten Projekte in Ungarn und in der Schweiz. Heuer werden Österreich, Luxemburg und die Türkei ETCS einführen.

Über Alcatel

Alcatel entwirft, entwickelt und errichtet innovative Kommunikationsnetze, die es Netzbetreibern, Diensteanbietern und Unternehmen ermöglichen, weltweit Inhalte wie Sprache, Daten und Multimedia zu ihren Endkunden zu liefern. Mit dem Produkt- und Lösungsportfolio von Alcatel, das von end-to-end optischer Infrastruktur, Fest- und Mobilnetzen bis hin zu Breitband-Zugangstechnologie reicht, können sich die Kunden von Alcatel auf die Optimierung ihres Diensteangebots und ihrer Einnahmen konzentrieren. Alcatel ist in 130 Ländern aktiv und erzielte 2001 einen Umsatz von 25 Mrd. Euro. Alcatel im Internet:
http://www.alcatel.com

Über Alcatel Transport Automation Solutions (TAS)

Weltweit steigt die Nachfrage nach kundenspezifischen Turnkey-Lösungen im Transportbereich. Das Dienstleistungsportfolio von Alcatel reicht hier von der betriebswirtschaftlichen und technischen Beratung, dem Netzdesign mit Produkten von Alcatel und anderen Herstellern, Systemen für die Betriebsunterstützung, der Installation bis zu Dienstleistungen im Bereich des technischen Netzbetriebs und der Wartung. Alcatel Transport Automation Solutions (TAS) gehört zu Alcatel Services und bietet weltweit Zugbeeinflussungssysteme, Leit- und Sicherungstechnik, Leitzentralen sowie integrierte Kommunikationstechnologie an. TAS erwirtschaftete mit 2.100 Mitarbeitern im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 430 Millionen Euro, vor allem in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Österreich, Portugal, der Schweiz, Spanien und den USA. Für Nahverkehrsbetreiber bietet Alcatel unter anderem SelTrac, die weltweit führende Zugsteuerungslösung auf der Basis von Kommunikationstechnik, NetTrac für zentrale Zugverwaltung und -überwachung, sowie LockTrac, die weltweit modernste Lösung für elektronische Stellwerke. Alcatel TAS im Internet:
http://www.alcatel.com/tas

Rückfragen & Kontakt:

Alcatel Austria AG
Scheydgasse 41, 1210 Wien
http://www.alcatel.at
Dr. Anton Bum, Director Communications
Tel.: 01/27722-5444
anton.bum@alcatel.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ALC0006