Walch: Harmonisierung der Pensionssysteme muß Vorrang haben

Möglichkeit der vorzeitigen Alterspension beibehalten

Wien, 2003-01-09 (fpd) - Ein "klares Nein" zu der von der ÖVP geplanten Abschaffung der vorzeitigen Alterspension für ASVG-Versicherte kommt heute von FPÖ-Bundesobmannstellvertreter und Arbeitnehmervertreter Abg. Max Walch. "Das kommt in dieser Form überhaupt nicht in Frage." ******

Zuerst seien die Privilegien aus den Pensionssystemen zu entfernen. Dazu müßte das Pensionssystem der Beamten an jene der ASVG-Versicherten angeglichen werden.
"Solch krasse Unterschiede gibt es ja nur mehr in Österreich. Bei den ASVGlern hat man zuletzt im Jahr 2000 begonnen, in Etappen die vorzeitige Alterspension um 1,5 Jahre anzuheben. Da hat man vorläufig genug gespart. Eine weitere Vorleistung ist auch durch die Zusammenlegungen der Pensionsversicherungsanstalten von Arbeitern und Angestellten erfolgt", sagte Walch.

Außerdem müsse man bei den ASVG-Versicherten vor allem noch Rücksicht auf die Schwer- und Schichtarbeiter nehmen, bekräftigte Walch seine Forderung, die Möglichkeit der vorzeitigen Alterspension beizubehalten. "Von einem Ende der vorzeitigen Alterspension wären auch viele Frauen betroffen, die als Arbeiterinnen in Fabriken tätig sind", so Walch. Erst kürzlich habe ihn ein besorgter Betriebsrat eines großen Tiroler Unternehmens aufgefordert, die Schichtarbeiterinnen "nicht im Stich zu lassen." Viele der Frauen seien bereits vor ihrem 40. Arbeitsjahr am Fließband mit ihrer Arbeitskraft am Ende, sieht sich Walch in seiner Forderung bestätigt.

Vorrang habe jetzt, betonte Walch, "die Gleichstellung der Pensionssysteme der Beamten und der ASVG-Versicherten." Es sei höchste Zeit, daß die Pensionsprivilegien der Beamten abgeschafft werden. "Solche Vorrechte sollten längst der Vergangenheit angehören", so der oö. FPÖ-Abgeordnete.

Die FPÖ stehe weiterhin für eine umfassende und vor allem langfristig angelegte Pensionsreform. Dafür sei das Drei-Säulen-Modell unumgänglich. Außerdem müßte es zu einer Vereinheitlichung der verschiedenen Pensionssysteme der ASVG-Versicherten und der Beamten ebenso kommen wie sämtliche Pensionsprivilegien abzuschaffen seien, bekräftigte Walch. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0001