LR Schmid: Wer Neues wagt gewinnt!

Start zum Jugendprojektwettbewerb 2003

Bregenz (VLK) – Die aktive Mitgestaltung der Jugendarbeit
in Vorarlberg durch Jugendliche – dieses Ziel steht wieder
im Mittelpunkt des Jugendprojektwettbewerbes, zu dem das
Land heuer bereits zum neunten Mal einlädt. Anmeldungen
sind bis Donnerstag, 20. März 2003 möglich. ****

Jugendlandesrätin Greti Schmid bekräftigt einmal mehr
ihr Eintreten für eine vielfältige Jugendbeteiligung in Vorarlberg. "Es ist uns wichtig, Kreativität und Engagement
der jungen Leute zu fordern und zu fördern. Der Jugendprojektwettbewerb bietet die Gelegenheit, zu
experimentieren, Neues zu erproben, Erfahrungen in der
Projektarbeit zu sammeln und die eigenen Ideen zu
verwirklichen", so Schmid.

Dementsprechend gibt es beim Projektwettbewerb auch
heuer keine inhaltliche Themenvorgabe. Die wichtigsten
Kriterien sind: Beteiligung der Jugendlichen bei allen Arbeitsschritten und die Neuwertigkeit der Idee. Die
Projekte sollen im Zeitraum Juli 2002 und Juni 2003
verwirklicht und abgeschlossen werden.

Mitmachen können alle Jugendlichen im Alter von 14 bis
25 Jahren, Jugendinitiativen, Jugendgruppen, Feundeskreise
und Cliquen sowie Jugendorganisationen, Offene Jugendarbeit
und erwachsene Initiatoren, die mit Jugendlichen Projekte erarbeiten.

Anmeldungen sind bis spätestens Donnerstag, 20. März
2003 an das Jugendreferat des Landes Vorarlberg, 6900
Bregenz, Römerstraße 15 zu richten. Für nähere Infos:
Telefon 05574/511-24115. Selbstverständlich ist auch eine
Anmeldung per E-Mail möglich: projektwettbewerb@gmx.at. Im
Internet nachzulesen sind die Kriterien unter www.vorarlberg.at/Jugend.

Anreiz zum Mitmachen sind attraktive Sachpreise für jede Projektgruppe, die heuer erstmals von der
Bodenseeschifffahrt Bregenz gesponsert werden, sowie
Geldpreise im Gesamtwert von 4.500 Euro. Bei Bedarf wird
kostenlose Projektbegleitung zur Verfügung gestellt.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002