LR Plank zu Fleischuntersuchungen

Qualität hat im Mittelpunkt zu stehen

St.Pölten (NLK) - "Die ordnungsgemäßen Untersuchungen auf den Schlachthöfen und damit die Si-cherheit für die Konsumenten hat im Mittelpunkt der Fleischuntersuchungen zu ste-hen, und diese ist für ganz Niederösterreich gewährleistet", stellt heute Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank zu den Aussagen der Tierärztekammer im Zusammenhang mit dem Schlachthof Unterstinkenbrunn klar. Im Jahr 2001 sei mit der Anstellung von Tierärzten seitens der Gemeinde Unterstinkenbrunn eine Entscheidung getroffen wor-den, die bis Ende 2002 befristet war. Nun habe die Gemeinde den Beschluss gefasst, die im Dienstverhältnis der Gemeinde stehenden Tierärzte unbefristet weiter zu be-schäftigen.

"Es handelt sich dabei um eine Entscheidung der Gemeinde, die die Fleischuntersu-chungen auf höchstem Niveau sicherstellt. Die Qualität der Tierbeschau ist wie auch in den Jahren zuvor gewährleistet. Es ist in diesem Zusammenhang festzuhalten, dass Fleischuntersuchungstierärzte unabhängig von einem allfälligen Dienstverhältnis zu einer Gemeinde in ihrer Begutachtung weisungsungebunden sind. Die im Namen der Gemeinde Unterstinkenbrunn seit 2001 durchgeführte Untersuchungstätigkeit er-folgte anstandslos. Ich verstehe die Aufregung in dieser Causa überhaupt nicht", so Plank.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Tel.: 02742/9005-12705

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0010