"(Zu)Flucht in Kinderschuhen"

Der Verein kidsAid lädt zur Benefizmatinee zugunsten unbegleiteter , minderjähriger Flüchtlinge in Österreich

Wien (OTS) - Der Verein kidsAid veranstaltet unter dem Ehrenschutz des UNHCR, Hochkommissariat der Vereinten Nationen, am Sonntag, den 12. Jänner 2003 um 11 Uhr, eine Benefizmatinee im wienXtra-cinemagic. kidsaid wird von wienXtra und der MA 13-Landesjugendreferat, sowie von zahlreichen prominenten ÖsterreicherInnen, darunter NR Dr. Caspar Einem, Bezirksvorsteher Hans Benke, KIJU-Anwalt Dr. Anton Schmid und Dr. Binnenstein-Bachstein (Caritas), unterstützt.

Matineeprogramm

Im Anschluss an die Vorführung des neuen Films "Vielleicht habe ich Glück gehabt" im wienXtra-cinemagic findet eine von Dr. Florian Klenk geleitete Podiumsdiskussion mit den am Film mitwirkenden Jugendlichen und der Regisseurin Käthe Kratz statt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist grundsätzlich frei, es wird aber um eine Spende zugunsten des Vereins kidsAid gebeten.

Exilland Österreich - Kinderflüchtlinge chancenlos?

"Die Kinder und Jugendlichen, die allein flüchten konnten oder mussten, haben alles aufgegeben, was ihre ursprüngliche Lebenswelt -, wie quälend sie auch gewesen sein mag - , ausmachte, um nach Europa zu kommen. Was sie hier, im "goldenen Westen" erleben", - so Regisseurin Kätze Kratz - "ist Einsamkeit, Aggression, Isolation und Hilflosigkeit." (Zitat: Käthe Kratz) Im Jahr 2002 sind über 800 unbegleitete, minderjährige Fremde nach Wien gekommen. Diese Kinder und Jugendlichen setzen all ihre Hoffnungen auf eine Zukunft, ein Leben in Frieden und Freiheit in unserer Demokratie. In Österreich, ohne Eltern, ohne finanzielle Mittel, ohne Ausbildung - die Zeit des Wartens auf Asyl ist lang. Und nur ca. 10% dieser Kinderflüchtlinge erhalten Asyl in unserem Land.

Verein kidsAid: Überleben sichern, Zukunft schenken

"Ich bin froh und dankbar, dass kidsaid mir in diesem Land diese Chancen gibt" meint Roman Cataraga der mittlerweile 17-jährige Tischlerlehrling, der vor zwei Jahren aus Moldavien nach Österreich flüchten musste. Der Verein kidsAid begleitet und fördert minderjährige Menschen, die als Flüchtlinge nach Österreich gekommen sind. Während des gesamten Asylverfahrens haben die Jugendlichen keine Möglichkeit, einer Beschäftigung nachzugehen. kidsAid unterstützt die Flüchtlinge in dieser ungewissen Zeit mit Alphabetisierungs- und Deutschkursen, der Finanzierung von Ausbildungen, Kleidung, Hygieneartikeln und Fahrscheinen sowie mit dem "activity-Projekt", das den Jugendlichen Freizeitaktivitäten bietet. Eine möglichst rasche Integration zu fördern und die Jugendlichen aus ihrer Lethargie und Depression herauszuholen sind die zentralen Anliegen des Vereins. Diese vielfältigen Aktionen können nur durch großzügige materielle und finanzielle Spenden sowie durch beispielgebendes Engagement ehrenamtlicher MitarbeiterInnen ermöglicht werden. www.kidsaid.at

"Vielleicht habe ich Glück gehabt" - authentische Filmdokumentation zum Thema Kinderflüchtlinge

"Ich konnte nichts mitnehmen. Leere Hände." So schildert Elfinesh Kabede ihre Flucht aus Äthiopien im Film "Vielleicht habe ich Glück gehabt" von Käthe Kratz. Erzählt werden die Geschichten von sieben Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten: zwei äthiopischen Mädchen, einem Jungen aus Marokko und einem aus Moldawien. Sie stehen am Beginn ihres Weges, obwohl sie schon in Schiffen und Containern, in Flugzeugen und Nachtmärschen durch die halbe Welt gezogen sind. Die anderen stehen am Abend ihres langen Lebens, rückblickend, sich erinnernd, noch immer gezeichnet von den Erlebnissen ihrer Kindheit:
Drei jüdische Emigrantinnen, die 1938/39 mit den Kindertransporten Österreich verließen.
Berührend schildert der Film den Kampf ums Überleben elternloser Kinder. Wie leben die heimatlosen Flüchtlingskinder im Österreich von heute, ohne Eltern? Wie haben die damaligen Kinder ihre Trennung erlebt? Und wie leben sie heute, sechzig Jahre danach? In behutsamen persönlichen Gesprächen gelingt es Käthe Kratz, das Thema Exil und Entwurzelung spürbar zu machen. (Schluss) eg

Allgemeine Informationen:

o http://www.kidsaid.at/
o http://www.glueckgehabt.at/

o Benefizmatinee
wienXtra-cinemagic
1., Friedrichstraße 4
So, 12. Jänner 2003, 11 Uhr
Spenden zugunsten des Vereins kidsAid

(Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Elisabeth Wallner (kidsAid),
Tel.: 01-4000-84361
Maga Judith Smetacek (PR Verein wienXtra),
Tel.: 01-4000-84 375
eMail: judith.smetacek@wienXtra.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002