Morak zum Tod von Helmut Zenker

Wien (OTS) - "Zenker war ein Unangepasster, ein Unbequemer, der es verstand die Dinge auf den Punkt zu bringen. Mit seiner legendären Kottan-Serie schrieb er Fernsehgeschichte und prägte damit Generationen", so Kunststaatssekretär Franz Morak in einer ersten Reaktion auf den Tod von Helmut Zenker.

"Als Mitbegründer der renommiertenZeitschrift "Wespennest" hat Zenker zahlreichen Autorinnen und Autoren ein wichtiges Forum für die Diskussion literarischer Programme und Strömungen sowie die Publikation ihrer Texte gegeben", so Morak weiter. Als Projekt einer Autorengruppe Ende der 60er Jahre entwickelt, habe Zenker mit der Zeitschrift "die österreichische Literatur, aber auch die politische Landschaft mit Texten und lebhaft geführten Debatten bereichert. Was man heute unter dem Stichwort "engagierte Literatur" zusammenfasst, nahm bei den um das Wespennest versammelten Autorinnen und Autoren und Intellektuellen ihren Ausgang", so Morak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Mag. Katharina Stourzh
Tel.: +43/1/531 15-2228

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0001