Nationalpark-Besucherzentrum in Orth an der Donau

Umfangreiche Informationen unter www.orth.at/infozentrum

St.Pölten (NLK) - Im Schloss Orth an der Donau entsteht in Kooperation mit der Burghauptmannschaft das Besucherzentrum für den Nationalpark Donau-Auen. Die mittelalterliche Wasserburg ist das historische Zentrum des Nationalparks und wurde vom Gemeinderat als Standort für das Besucherzentrum vorgeschlagen. Das Architekurbüro Thurn-Val-sassina hat im Auftrag der Nationalpark-Gesellschaft und der Gemeinde Orth ein Gutachten zur Revitalisierung des Schlosses erstellt. Der nun vorliegende Plan wurde bereits durch das Bundesdenkmalamt geprüft und kann ohne denkmalpflegerische Einwände realisiert werden. Die Basis für die Umbauarbeiten stellt ein detailliertes Gesamtkonzept für das Schloss Orth dar. Von der Burghauptmannschaft werden die notwendigen Außenrenovierungen übernommen. Durch das finanzielle Engagement von Gemeinde und Burghauptmannschaft können die Aufwendungen der Nationalpark-Gesellschaft für bauliche Maßnahmen gering gehalten werden. Daher stehen auch mehr Mittel für einen attraktiven Outdoor-Bereich rund um das Besucherzentrum zur Verfügung. Die Eröffnung des Zentrums ist für 2005 geplant.

Weiters kann man sich über das Besucherzentrum ab sofort auch im Internet unter www.orth.at/infozentrum informieren. Die Homepage deckt in informativer und userfreundlicher Form das ganze Spektrum des Projekts ab. In einer Navigationsleiste finden sich Links, die über visuelle Icons repräsentiert werden. Neben Daten, Zahlen und Fakten wird auch auf den Nationalpark Donau-Auen eingegangen. Weiters sind auch e-mail-Adressen von Mitarbeitern ersichtlich, mit denen kommuniziert werden kann. Die Homepage wird immer auf dem aktuellsten Stand gehalten.

Nähere Informationen: Nationalpark Donau-Auen, Mag. Erika Hofer, Telefon 02212/ 3450-18.

Rückfragen & Kontakt:

Nationalpark Donau-Auen
Mag. Erika Hofer
Tel.: 02212/ 3450-18

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003