Utl.: Mit der Bahn ins neue Jahr Für Silvester-Events werden zusätzliche Züge geführt

St. Pölten (NLK) - Die ÖBB verstärken in der Silvesternacht ihr Verkehrsangebot: Für zahlreiche große Silvester-Events werden zusätzliche Züge geführt. In der Ostregion sind die Schnellbahnen durchgehend unterwegs. Auch auf der Westbahn und der Franz-Josefs-Bahn gibt es zusätzliche Züge.
Die Schnellbahn bringt alle Wiener und Wien-Besucher aus Niederösterreich zum Silvesterpfad in die Wiener Innenstadt (Bahnhof Wien Mitte) oder zum Snowboard-Event beim Praterstern (Bahnhof Wien Nord) und danach wieder sicher nach Hause. Ab Mitternacht verkehren die Schnellbahnzüge im 20 Minuten-Takt zwischen Wien Meidling und Floridsdorf und im Stundentakt nach Gänserndorf, Wolkersdorf, Stockerau, Wiener Neustadt und Schwechat. Die Abfahrtszeiten sind z.B. von Wien Mitte nach Gänserndorf 20 Minuten, nach Wolkersdorf und nach Schwechat 40 Minuten sowie nach Wiener Neustadt 50 Minuten nach jeder vollen Stunde, nach Stockerau zu jeder vollen Stunde. Je eine zusätzliche Zugverbindung mit Halten in allen Bahnhöfen verkehrt um 2.30 Uhr von Wien Westbahnhof nach St. Pölten (Ankunft 4.01 Uhr) und um 2.30 Uhr ab Wien Franz Josefs-Bahnhof nach Absdorf-Hippersdorf (Ankunft 3.24 Uhr).
Nähere Informationen im MobilitätsCallCenter unter der Telefonnummer 05-1717.

Rückfragen & Kontakt:

MobilitätsCallCenter
Telefon 05-1717

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007