1.1.2003: Neue Pensionsversicherungsanstalt

Wien (OTS) - Mit 1.1.2003 werden die
Pensionsversicherungsanstalten der Arbeiter und der Angestellten zur PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT (PVA) zusammengeführt. Die Zusammenführung beider Institute mit ihren rund 4.380 Mitarbeitern im Verwaltungs-bereich sowie den über 2.270 Mitarbeitern in den 17 Sonderkrankenanstalten stellt in der österreichische Sozialversicherung die einschneidendste organisatorische Verän-derung seit ihrem Bestehen dar.

Von der PVA werden künftig 2,74 Mio. Versicherte und etwa 1,49 Mio. Pensionisten betreut. Die PVA mit Hauptstelle in Wien wird in jedem Bundesland durch eine eigene Landesstelle vertreten sein. Im gesamten Bundesgebiet werden künftig an insgesamt 141 Orten regelmäßig Sprechtage abgehalten.

Informationen zu Ihren Anliegen erhalten Sie österreichweit am Telefon unter der Nummer 050303-0 sowie per E-Mail:
pva@pva.sozvers.at und im Internet unter http://www.pensionsversicherung.at

Die Adressen im Überblick:

Hauptstelle Wien
Friedrich-Hillegeist-Straße 1, 1021 Wien

Landesstelle Wien
Friedrich-Hillegeist-Straße 1, 1021 Wien
und Roßauer Lände 3, 1092 Wien

Landesstelle Oberösterreich
Volksgartenstraße 14, 4021 Linz

Landesstelle Salzburg
Faberstraße 20
und Ignaz-von-Heffter-Str.3-5, 5021 Salzburg

Landesstelle Niederösterreich
Europaplatz 5, 5100 St. Pölten

Landesstelle Tirol
Schusterbergweg 80, 6020 Innsbruck

Landesstelle Burgenland
Ruster Straße 124, 7001 Eisenstadt

Landesstelle Vorarlberg
Marktplatz 6, 6850 Dornbirn

Landesstelle Steiermark
Bahnhofgürtel 79, 8021 Graz
und Hilmgasse 4, 8043 Graz

Landesstelle Kärnten
Bahnhofplatz 1, 9021 Klagenfurt

Rückfragen & Kontakt:

Pensionsversicherungsanstalt
Johannes Pundy
Tel.: 050303/22772 DW

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002