Tausend 48er sichern zu Fuß Wiens Straßen

Streusalz gegen Glatteis im Einsatz

Wien (OTS) - Auch heute Freitag, sind die Mitarbeiter der MA 48
auf die glatten Strassen in Wien eingestellt. Auf Grund der Bodentemperatur, die unter Null Grad beträgt, ist die 48er im vollem Streueinsatz. 80 Großstreufahrzeuge mit je sechs Kubikmeter Streugut und 130 Kleinfahrzeuge verteilen Feuchtsalz auf den Straßen Wiens. Insgesamt sind 1000 Mitarbeiter der 48er zu Fuß unterwegs und kümmern sich Fußgängerübergänge und jene Teile der Straßen, die mit dem Fahrzeug nicht betreut werden können. Die zuständige Umweltstadträtin Dipl. Ing. Isabella Kossina: "Nicht immer reicht der Einsatz von Fahrzeugen gegen Glatteis aus, daher sind die Mitarbeiter der 48er und Taglöhner auch zu Fuß unterwegs. Alleine heute, Freitag, wurden 400 Taglöhner aufgenommen. Die Sicherheit hat höchste Priorität."

Im Unterschied zu Splitt, handelt es sich bei Streusalz um eine Flüssigkeit, die mit Salz versetzt ist und daher eine Staubentwicklung verhindert und auch nicht auf Grünstreifen gelangt. Damit werden die Böden nicht unnötig strapaziert. Nach Angaben des Winterdienstes kann Streusalz nur bis zu einer Temperatur von minus 12 bis 15 Grad verwendet werden, dann muss auf Splitt umgestiegen werden.

Zusätzlich zum Team der 48er sind 140 private Streufahrzeuge im Einsatz, die mit Splitt die Strassen gegen Glätte schützen. Pro Jahr werden bis zu 6.000 Tonnen Splitt im Winter verwendet.

Das Salzstreuverbot wurde bis heute 12.00 Mittag verlängert. Auf Grund der meteorologischen Informationen wird auch weiterhin mit gefrierendem Niederschlag gerechnet. Informationen am Schneetelephon:
(01) 546 48 (Schluss) bfm

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Birgit Flenreiss-Mäder
Tel.: 4000/81 353, Handy: 0664/32 69 753
fle@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008