Rauch-Kallat: In künftigen Regierung muss auch die Tonlage stimmen

Wien, 26. Dezember 2002 (ÖVP-PD) "Es ist absolut in unserem Interesse, eine Reformregierung auf die Beine zu stellen, die der österreichischen Bevölkerung ein großes Reformprogramm anbietet", sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Generalsekretärin Abg.z.NR Maria Rauch-Kallat in Reaktion auf das APA-Interview mit Salzburgs SPÖ-Vorsitzender Gabi Burgstaller. Einem verantwortungsvollen Regierungsverhandler müsse aber auch bewusst sein, dass für eine gute Zusammenarbeit von beiden Seiten Kompromisse eingegangen werden müssen. "Für uns ist es auch selbstverständlich, dass in einer neuen Reformkoalition die politische Kultur und damit auch die Tonlage von einem partnerschaftlichen Miteinander getragen werden muss", schloss Rauch-Kallat.****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002