ÖAMTC: Schwerer Unfall auf der Südautobahn

Christophorus 3 flog Schwerverletzten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zwei verletzte Personen forderte ein spektakulärer Unfall auf der Südautobahn (A 2) bei Wöllersdorf am Dienstagvormittag. Der ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 3 wurde angefordert.

Ersten Meldungen des ÖAMTC zufolge kamen zwei PKW, die in Fahrtrichtung Graz unterwegs waren, von der Fahrbahn ab, krachten in die Leitschiene und verkeilten sich in den Leitplanken. Die Unfallursache war zunächst noch unklar. Beide Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt. Das Team von Christophorus 3 flog einen Unfalllenker ins Krankenhaus Wiener Neustadt, der zweite Beteiligte wurde von einem Notarztwagen ins Spital gebracht.

Die A 2 blieb laut ÖAMTC-Informationszentrale in Richtung Graz stundenlang zwischen Leobersdorf und Wöllersdorf gesperrt, in Richtung Wien wurde der Verkehr am Pannenstreifen an der Unglückstelle vorbeigeleitet. Es bildete sich ein langer Stau.

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Kn

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0004