Parnigoni zu Strasser: Absolute Provokation - Für diesen Minister zählt Qualifikation nichts

Wien (SK) SPÖ-Sicherheitssprecher Rudolf Parnigoni warf am Samstag gegenüber dem Pressdienst der SPÖ Innenminister Ernst Strasser aufgrund seiner Personalpolitik "durchsichtige parteipolitische Motive" vor. Er sprach von "absoluter Provokation" Strassers, da dieser sich über die Ausschreibungskriterien, die "vom am besten qualifizierten Franz Schnabl hervorragend erfüllt wurden", und die Vorschläge sowie die Reihung der Bestellungskommission hinweggesetzt habe. ****

Jemanden der sich so um die Sicherheit der Stadt Wien und die Sicherheitswache verdient gemacht habe wie Franz Schnabl zu degradieren und jemand anderen als seinen Nachfolger einzusetzen, der von der Bestellungskommission als nicht geeignet eingestuft wurde, "während Schnabl als bestgereihter hervorging", habe einmal mehr "als sogenannter rot-weiß-roter Innenminister" gezeigt, dass für ihn Qualifikation nichts zählt, betonte Parnigoni, der abschließend darauf hinwies, dass Strasser auch in anderen Fällen ähnlich agiert habe, wie zum Beispiel bei Gendarmeriekommissar Oskar Strohmayer. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001