Bayerisches Justizministerium vergibt Outsourcing-Großauftrag an Unisys

Bayerische Justiz beauftragt Unisys mit Implementierung und Betrieb einer komplett neuen IT-Infrastruktur für mehr als 12.000 Arbeitsplätze.

Wien (OTS) - Im Zuge eines historischen Großprojekts ("bajTECH 2000") modernisiert das Bayerische Staatsministerium der Justiz (StMJ) mit Unisys seine gesamte IT-Infrastruktur. Der hochdotierte Auftrag, den Unisys im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung gewann, umfasst Implementierung und Betrieb einer komplett neuen IT-Infrastruktur für über 12.000 Arbeitsplätze des StMJ, Netzwerkarchitektur für mehr als 200 Standorte in Bayern und liefert damit die Basis für den künftigen elektronischen Rechtsverkehr.

Der bayerische Justizminister Dr. Manfred Weiß zeigt sich von dem Projekt begeistert: "Wir schaffen flächendeckend eine Infrastruktur, von der nicht nur die Justiz, sondern auch die Bürger und die Wirtschaft profitieren." Unisys sorgt bei diesem anspruchsvollen Projekt für den zuverlässigen IT-Betrieb: dazu zählen die Betreuung mehrerer Server-Center sowie die gesamte Bandbreite an technischen Dienstleistungen, den sogenannten "Managed Services". Dabei handelt es sich unter anderem um das LAN-Management (LAN: Local Area Networks), das für den stabilen Betrieb der lokalen Netze allen Standorten sorgt, das Konfigurations-Management sowie das Störfall-Management zum Beispiel im Fall einer Stromunterbrechung. Ferner umfasst das Projekt die Installation, Konfiguration und Inbetriebnahme von circa 12.000 neuen PCs und Laptops sowie mehreren tausend Druckern. Der Auftrag gilt als große logistische Herausforderung und anspruchvolle IT-Management-Aufgabe. Mit Projektabschluss wird das bayerische Justizministerium zu den Behörden zählen, die über die modernste und effizienteste IT-Infrastruktur in Deutschland verfügen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Werwendt
Unisys Österreich, PR
Tel.: (01) 260 64 - 1305
barbara.werwendt@at.unisys.com
Internet:http://www.unisys.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SYS0001