EconGas: Österreichischer Gasanbieter startet kommendes Jahr

Wiengas mit 15,7 Prozent daran beteiligt

Wien (OTS) - Nach der Zustimmung des Kartellgerichts Ende Oktober startet die EconGas GmbH, die einen Zusammenschluss der OMV Erdgas (50%), Wiengas (15,7%), EVN (15,7%), OÖ Ferngas (15,55%), Begas (2,6%) und Linz Gas/Wärme(0,45%) darstellt, mit Jänner 2003 als europäischer Gasanbieter. Im Rahmen eines Mediengesprächs am Donnerstag wurde betont, dass jährlich mehr als 5,5 Mrd. Kubikmeter Erdgas verkauft werden sollen. Kerngeschäft der neuen Gruppe sind Kunden mit einem Jahresverbrauch ab 500.000 Kubikmeter in Österreich und Europa. In Österreich fallen darunter etwa 300 Kunden. Mit seinen Partnern deckt EconGas derzeit in Österreich 75 Prozent der Nachfrage im Gas-Geschäft ab. Sitz der neuen Vereinigung ist Wien. Als Geschäftsführer des 50 Personen starken Unternehmens fungieren DI Dr. Werner Auli und Dipl.Kfm. Udo Raap.

Aus der Sicht der Wiengas sieht deren Geschäftsführer Helmut Miksits vor allem positive Effekte für sein Unternehmen: "Die traditionelle enge Bindung zu den Kunden und den Marktpartnern setzt das Wissen um die Kundenwünsche auch in dem neuen Unternehmen fort. Dieser wichtige Wettbewerbsvorteil wird damit den Erfolg im offenen Markt von Beginn an garantieren." Mit der EconGas übernimmt Österreich europaweit eine Vorreiterrolle in der Liberalisierung des Gasmarktes. Bis 2008 muss der gesamte europäische Gasmarkt liberalisiert sein. Laut den beiden Geschäftsführern will EconGas den sechsjährigen Zeitvorsprung nützen, um entsprechende Wettbewerbsvorteile auszubauen. Neben Österreich will sich EconGas im süddeutschen Raum, in Norditalien, vor allem aber in der Slowakei, Ungarn, Tschechien und Slowenien positionieren. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012