ÖBB: Umfassende Verstärkungsmaßnahmen für die Silvesternacht

Die ÖBB wünschen einen schönen Jahresbeginn 2003

Die ÖBB verstärken in der Silvesternacht ihr Verkehrsangebot. Für zahlreiche große Silvesterevents in Österreich wurden zusätzliche Verkehrsverbindungen eingerichtet. In der Ostregion sind die Schnellbahnen durchgehend unterwegs, Gäste des Innsbrucker Bergsilvester kommen mit gratis Busverbindungen sicher nach Hause.****

In Wien mit der Schnellbahn von Event zu Event
Die Schnellbahn bringt alle Wiener und Wien-Besucher zum Silvesterpfad in die Wiener Innenstadt (Bahnhof Wien Mitte) oder zum Snowboard-Event beim Praterstern (Bahnhof Wien Nord) und danach wieder sicher nach Hause. Ab Mitternacht verkehren die Schnellbahnzüge im 20 Minuten-Takt zwischen Wien Meidling und Floridsdorf und im Stundentakt nach Gänserndorf, Wolkersdorf, Stockerau, Wiener Neustadt und Schwechat.

Abfahrtszeiten von Wien Mitte nach
Gänserndorf im Stundentakt ab 0:20 Uhr Wolkersdorf im Stundentakt ab 0:40 Uhr
Stockerau im Stundentakt ab 0:00 Uhr
Wr. Neustadt im Stundentakt ab 0:50 Uhr
Schwechat im Stundentakt ab 0:40 Uhr

Je eine zusätzliche Zugverbindung mit Halten an allen Bahnhöfen und Haltestellen geht um 2:30 Uhr nach St. Pölten (ab Wien West) und Absdorf-Hippersdorf (ab Wien FJB).

ÖBB Sonderzüge und Sonderbusse vom Innsbrucker Bergsilvester
Auch in Innsbruck kann das Auto zu Hause bleiben. Das Innsbrucker Stadtmarketing und die ÖBB bieten gratis Sonderzüge und Sonderbusse zur Heimreise vom Innsbrucker Bergsilvester an. Bereits in den letzten Jahren nutzten viele die Gelegenheit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem und sicher das bekannte Innsbrucker Bergsilvester zu besuchen und ausgiebig zu feiern.

Nähere Informationen im MobilitätsCallCenter unter der Telefonnummer 05-1717.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Kommunikation
Pressestelle
Tel.: +43-1-93000-32233
Fax: +43-1-93000-25009
pressestelle@kom.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001