DIE NEUEN ABGEORDNETEN ZUM NATIONALRAT (1) Kurzporträts der neuen MandatarInnen

Wien (PK) - Die Parlamentskorrespondenz stellt - in der
Reiehnfolge des Alphabets - jene Abgeordneten zum Nationalrat in Kurzporträts vor, die bei der Wahl am 24. November 2002 erstmals
in den Nationalrat gewählt wurden, mit Ausnahme jener MandatarInnen, die aus dem Bundesrat in den Nationalrat
gewechselt sind sowie jener, die eine Funktion in der Bundesregierung hatten. Nicht enthalten ist ein Porträt des neuen F-Abgeordneten DI Uwe Scheucher, der nach Redaktionsschluss statt Marialuise Mittermüller, die ihr Mandat nicht angenommen hat, in den Nationalrat einziehen wird. Änderungen bis zur Angelobung am 20. Dezember sind noch möglich. Siehe auch die Homepage des Parlaments (www.parlament.gv.at), Menüpunkt Parlamentskorrespondenz.

DI Elke ACHLEITNER
(Foto: FPÖ)
Geburtsdatum u. –ort: 2. April 1964, Ried im Innkreis

Wahlkreis: 4 B, Oberösterreich

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
Studium Vermessungswesen, Universitätsassistentin an der TU Wien (Institut für Landesvermessung und Ingenieurgeodäsie) und an der Universität der Bundeswehr in München (Institut für astronomische und physikalische Geodäsie), Ausbildung zur Ziviltechnikerin, Abteilungsleiterin (Geodatenmanagement) am Magistrat Linz,
Lektorin an der Universität Salzburg

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Wunsch nach positiver Mitgestaltung

Politischer Werdegang
Seit 1997 Mitglied der Gemeinderatsfraktion Ried im Innkreis,
seit 2001 Fraktionsvorsitzende

Wer ist Ihr Vorbild?
Meine Elten, Ursula Haubner

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Frauenpolitik, Infrastruktur

PERSÖNLICHES

Familie
ledig

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
Nudelgerichte, Rotwein/Wasser

Liebstes Reiseziel
Österreich, Italien, New York

Hobbies
Golf, Laufen, Schifahren, Tennis, südamerikanische Literatur, klassische und U-Musik (je nach Stimmung)

DI Klaus Hubert AUER
(Foto: ÖVP)

Geburtsdatum u. –ort: 8. 10. 1962, Friesach

Wahlkreis: 2 D, Kärnten-Ost

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
Studium Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur
3 Jahre Forsttechniker bei den Österreichischen Bundesforsten im Salzkammergut, 3 Jahre Amtssachverständiger bei der Landesforstdirektion Kärnten
seit 1994 Miteigentümer eines Bergbauernhofes, seit 1995 selbständig mit einem technischen Büro für Forstwirtschaft

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Politisches Interesse, Gestaltungswille und die Einladung zur Mitarbeit

Politischer Werdegang
Seit 1997 Gemeinderat, 1999 bis 2001 Vizebürgermeister, seit 1998 Parteiobmann
Gründungsobmann des Regionalvereins Hemmaland Kärnten, seit 2001 Vorsitzender der Region Mittelkärnten

Wer ist Ihr Vorbild?
Mein Vater

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Stärkung des ländlichen Raumes und der Koexistenz von Stadt und Land, Förderung der erneuerbaren Energien, Absicherung der bäuerlichen Bewirtschaftung, Bildungsprojekte für Jugendliche

PERSÖNLICHES

Familie
Verheiratet mit Sieglinde Auer-Engel, zwei Kinder: Markus (11), Magdalena (9)

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
Luftgeselchter Speck und Hirter Bier

Liebstes Reiseziel
Mit der Familie ans Meer und auf die Alm

Hobbies
Familie, Jagd, Chor

Petra BAYR
(Foto: Busch)

Geburtsdatum u. –ort: 28. April 1968, Wien

Wahlkreis: 9 D, Wien Süd

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
1984 - 1985 freie Mitarbeiterin im ORF, Redakteurin bei Jugendzeitschriften; 1986 Matura, Studium der Soziologie und Pädagogik, Trainerin in der Jugendarbeit; 1994 - 1997 Sachbearbeiterin in der ÖIAG, parlamentarische Mitarbeiterin,
1997 - 2001 politische Koordinatorin im Frauenkommunikations- und Kulturzentrum ega
ab 2001 Öffentlichkeitsarbeit für die SPÖ Wien

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Mein Gerechtigkeitsempfinden als Schülervertreterin und die Einsicht, dass es notwendig ist, für Schwächere Partei zu ergreifen und gegen Diskriminierungen zu kämpfen

Politischer Werdegang
1984 - 1997 GPA-Jugendabteilung; stellvertretende Vorsitzende der GPA-Jugend; 1985 - 2002 aktiv in der Frauenabteilung der GPA; ab 1986 aktiv in der SPÖ Favoriten; 1990 - 1992 Vorsitzende des Frauenkomitees des Öster. Bundesjugendringes; 1994 - 1996 Bezirksrätin in Favoriten; seit 1996 Gemeinderätin und Landtagsabgeordnete in Wien; 1999 - 2001 Vorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ Favoriten; seit 1999 Vorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ Wien und Mitglied des Landesparteivorstande der SPÖ Wien; seit 2000 Vorsitzende der Favoritner SPÖ Frauen und stv. Vorsitzende der SPÖ Favoriten

Wer ist Ihr Vorbild?
Vorbilder sind für mich Menschen, die sie selbst bleiben und zu sich stehen, egal, ob sie am Gipfel des Erfolgs stehen oder ob
ihnen ein eisiger Wind ins Gesicht weht

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Umwelt, Stadtentwicklung, Verkehr, Behinderte, e-government, Alltagsgerechtigkeit und Frauenfreundlichkeit im öffentl. Raum, Teilhabemöglichkeiten für Kinder und Jugendliche

PERSÖNLICHES

Familie
Ledig

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
Asiatische Küche, Erdbeersaft mit viel warmem Leitungswasser aufgespritzt

Liebstes Reiseziel
Asien
Hobbies
Schwimmen, Lesen, Reisen, Motorrad fahren, Fotografieren, Malen, Plaudern und Faulenzen

Mag. Ruth BECHER
(Foto: Hubert Dimko)

Geburtsdatum u. –ort: 28. Jänner 1956, Wien

Wahlkreis: 9 G, Wien Nord

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
Studium der Germanistik und Geschichte - Lehramt, Lehrerin an
einer BHS

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Mein soziales Umfeld, Jugendorganisation

Politischer Werdegang
Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin in Wien

Wer ist Ihr Vorbild?
---

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Wohnungspolitik, Frauenpolitik, Bildungsfragen

PERSÖNLICHES

Familie
Verheiratet

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
Pizza

Liebstes Reiseziel
Hohe Tauern, Griechenland

Hobbies
Schifahren, Kriminalromane

Dr. Magda BLECKMANN
(Foto: FPÖ)

Geburtsdatum u. –ort: 5: Juni 1968, Graz

Wahlkreis: 6 A, Graz

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
1987 - 1993 Studium der Betriebswirtschaftslehre,
1994 - 2001 Doktoratsstudium, ab 1994 freiberufliche
Rhetorik- und Kommunikationstrainerin

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Dann, wenn man die Möglichkeit hat, etwas zu verändern, dies auch zu tun und nicht nur darüber zu meckern

Politischer Werdegang
1991 - 2000 Abgeordnete zum Steiermärkischen Landtag, 1993 - 1995 Pressesprecherin des Landesobmanns, 1995 - 2000 Klubobfrau der steirischen Freiheitlichen, 2000 - 2001 Mitglied der Steiermärkischen Landesregierung, ab 2001 Abgeordnete zum Steiermärkischen Landtag; ab November 2001 Obfrau der Initiative Freiheitliche Frauen Steiermark, ab September 2002 Bundesparteiobmann-Stellvertreterin

Wer ist Ihr Vorbild?
Die Frau von nebenan, die es schafft, Beruf und Familie
problemlos miteinander zu vereinbaren

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Interessen sozial Benachteiligter zu vertreten

PERSÖNLICHES

Familie
verwitwet, 1 Kind

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
Tiramisu und steirisches Quellwasser

Liebstes Reiseziel
Ramsau in der Steiermark

Hobbies
Meine Tochter und alles, was ich gemeinsam mit ihr unternehmen
kann, z.B. rollerskaten, wandern, "Das kleine ich bin ich-Buch" lesen und spielen

Komm. Rat Franz Xaver BÖHM
(Foto: Privat)

Geburtsdatum u. –ort: 7. Oktober 1960, Salzburg

Wahlkreis: 5 A, Salzburg-Stadt

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
Geschäftsführer, Selbständiger/Unternehmer

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Wirtschaftspolitisches Interesse, Wirtschaftsbund Salzburg

Politischer Werdegang
Wirtschaftsbund-Ortsgruppenobmann Salzburg-Schallmoos, Vize-Gremialvorstand Maschinenhandel, Kammerrat, Stellvertreter der Stadtbezirksleitung des Wirtschaftsbundes, Kommerzialrat

Wer ist Ihr Vorbild?
LH Wilfried Haslauer, der frühere deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Wirtschaftsstandort sichern, Bildung und lebenslanges Lernen, bürgernahe Infrastrukturlösungen

PERSÖNLICHES

Familie
Verheiratet, zwei Kinder: Daniela (14), Benjamin (16)

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
Fisch, Nudeln, Salate, österreichisches Wasser und
österreichische Weine

Liebstes Reiseziel
Lungau (Schifahren), Südburgenland (Volleyball)

Hobbies
Segeln (FB 2/3), Tourenschifahren; bevorzugte Literatur: Karl Heinrich Waggerl, Vera Birkenbihl; Musik: Mozart

Josef BROUKAL
(Foto: SPÖ)

Geburtsdatum u. –ort: 9. November 1946, Wien

Wahlkreis: Bundesliste

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
Public Relations, SPÖ Bundespartei/SPÖ Niederösterreich, Lektor für den Molden-Verlag, ORF Information Hörfunk, später Fernsehen

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Mein Interesse an der Gestaltung des Öffentlichen in der Gesellschaft

Politischer Werdegang
---

Wer ist Ihr Vorbild?
---

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Verkehr und Telekommunikation, Wirtschaft, Bildung und Forschung

PERSÖNLICHES

Familie
---

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
---

Liebstes Reiseziel
---

Hobbies
---

Josef BUCHER
(Foto: FPÖ)

Geburtsdatum u. –ort: 19. August 1965, Friesach

Wahlkreis: 2 D, Kärnten Ost

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
Geschäftsführender Obmann der Tourismusgesellschaft Friesach; geschäftsführender Gesellschafter der Familien Bucher GmbH; Geschäftsführer der Kärntner Wirtshauskultur, BÖG Kärnten

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Politisches Interesse. Wollte immer die Rahmenbedingungen,
in denen wir leben, mitgestalten.

Politischer Werdegang
Quereinsteiger

Wer ist Ihr Vorbild?
---

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Wirtschaftspolitik, Budget, Tourismus und Regionalpolitik

PERSÖNLICHES

Familie
Verheiratet, 3 Söhne (5, 7 und 12 Jahre)

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
Kärntner Käsnudel, Glas Bier

Liebstes Reiseziel
Wörthersee

Hobbies
Laufen, Schifahren, Wandern, Fachliteratur, Ö 3

Franz Leonhard ESSL
(Foto: "Salzburger Bauer")

Geburtsdatum u. –ort: 19. Juli 1957, Tamsweg

Wahlkreis: 5 C, Lungau/Pinzgau/Pongau

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
Bauer, Landwirtschaftsmeister

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Das Bestreben, vieles positiv gestalten zu wollen.
Die Freude am Umgang mit Menschen.

Politischer Werdegang
1984 - 1994 Gemeindevertreter in Tamsweg, 1989 - 1994 Vizebürgermeister in Tamsweg, 1990 - 1995 Obmann der Bezirksbauernkammer Tamsweg, seit 1995 Präsident der Kammer für Land- und Forstwirtschaft in Salzburg

Wer ist Ihr Vorbild?
---

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Der ländliche Raum, Agrarpolitik als Kernpolitik für den ländlichen Raum,
Wirtschaft, insbesondere Land- und Forstwirtschaft

PERSÖNLICHES

Familie
Verheiratet mit Gattin Sabine, 3 Kinder: Markus Franz, Eva Maria, Pia Juliane

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
Rindfleisch in allen Variationen, Wasser, österreichischer Wein

Liebstes Reiseziel
---

Hobbies
Die Natur erleben und genießen

Anita FLECKL
(Foto: Heinrich Fischer)

Geburtsdatum u. –ort: 16. Mai 1967, Rottenmann

Wahlkreis: 6 G, SteiermarkNord-West

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn
1985 - 1990: Offset-Mitarbeiterin in zwei Druckereien, Museumsmitarbeiterin, Rezeptionistin
1990 - 1992: Karenz
1992 - 2002: parlamentarische Mitarbeiterin

Was hat Sie zur Politik gebracht?
Meine Tätigkeit als parlamentarische Mitarbeiterin

Politischer Werdegang
1992 parlamentarische Mitarbeiterin
seit 2000 Gemeinderätin
seit 2002 Ortsvorsitzender-Stellvertreterin und Frauenvorsitzende der SPÖ Irdning

Wer ist Ihr Vorbild?
Johanna Dohnal, Brunhilde Plank

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit
Bindeglied zwischen Wien und meinem Bezirk; Verhinderung des Aushungerns der ländlichen Regionen (Nahversorgung); unsere
Jugend soll eine Zukunft in der Region haben; Bildung darf nicht
zum Luxusgut verkommen

PERSÖNLICHES

Familie
Verheiratet mit Christoph, Gendameriebeamter, zwei Kinder: Daniel und Dominik - beide sind Schüler

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk
Schwammerlsauce mit Semmelknödel, Kaffee, Wasser, Tee

Liebstes Reiseziel
Ägypten

Hobbies
Laufen, Tennis; wahre Erzählungen(z.B. Das Tagebuch der Anne Frank); Herbert Grönemeyer und Ö3 (Forts.)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001