UTA gewinnt Austrian Research Centers als Kunden

Das renommierte Forschungszentrum setzt bei Datentransfer und Standortvernetzung auf UTA

Wien (OTS) - 19. Dezember 2002 - Das größte österreichische Zentrum für angewandte Forschung setzt auf UTA als Telekommunikations-Provider. Die Realisierung der kürzlich in Auftrag gegebenen flexiblen Vernetzungslösung erfolgt bis März 2003. Ab diesem Zeitpunkt beziehen die Austrian Research Centers Seibersdorf (ARC) sämtliche Datenservices über UTA. Der Clou: Die auf UTA ViPNet-Dialup basierende Einbindung der rund zweihundert Teleworker.

Die Telekommunikationslösung, die die Austrian Research Centers bei UTA in Auftrag gaben, beinhaltet das komplette Outsourcing der Standortvernetzung inklusive Netzwerkmanagement und -wartung. Die einzelnen Firmenstandorte (Technologie Transfer Zentrum in Leoben, Research Studio Austria in Salz-burg u. a.) werden via ATM und Frame Relay bis März 2003 flexibel und dennoch hochverfügbar an den UTA-Backbone angebunden. Der Transfer von Informationen über neue Produkte sowie Verfahren - vom Entwurf bis zur industriellen Anwendung - wird dadurch optimiert. Der breitbandige und redundant ge-führte Internetzugang, den UTA in den ARC realisiert, garantiert gleichzeitig höchste Verfügbarkeit und optimale Geschwindigkeit.

Besonders erwähnenswert ist, dass in die Vernetzungslösung auch die circa zweihundert Home- und Teleworker der ARC einbezogen werden, die über ViPNet-Dialup von UTA Zugriff auf das Firmennetz haben werden. Der gesicherte Zugriff entspricht höchsten Sicherheitsanforderungen und ermöglicht es den MitarbeiterInnen der ARC jederzeit und von überall auf wichtige Daten im Firmennetz zugreifen zu können. Mittels GRIC (Global Reach Internet Connection) können sie in weiterer Folge diese Daten auch weltweit abrufen.

DI Dr. Helmut Krünes, Geschäftsführer der ARC: "Ausschlaggebend für die Entscheidung für UTA als unseren zukünftigen Partner im Datentransfer sowie bei der Standortvernetzung waren drei Faktoren:
Der hohen Grad der Flexibilität der angebotenen Leistungen, das absolut kundenorientierte Servicelevel und der neueste und zuverlässigste Stand der Technologie."

Mag. Johannes Schwertner, Vorstand der UTA Telekom AG: "Dieser Vertriebserfolg im Wissenschafts-sektor freut uns besonders, da wir mit den ARC eines der renommiertesten Forschungszentren in Öster-reich gewinnen konnten. Zugleich ist dieser Auftrag neuerlicher Beweis für die hervorragende Lösungs-kompetenz unserer Mitarbeiter beim kompletten Outsourcing von Datenlösungen."

Die UTA Telekom AG ist Österreichs führender neuer Anbieter von Telekommunikations- und eBusiness-Services. Als Full Service Provider verbindet UTA Telefonie-, Internet-, Daten- und eBusiness-Services zur neuen Qualität der Kommunikation.

Rückfragen & Kontakt:

UTA Corporate Communications
Martin Halama
Tel. (01) 9009-3030
eMail: martin.halama@uta.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UTA0001