NEUER BUNDESRAT AUS OBERÖSTERREICH Werner Stadler angelobt

Wien (PK) - In der heutigen Sitzung des Bundesrates wurde der gebürtige Schärdinger Werner Stadler als neues Mitglied der Länderkammer angelobt. Geboren am 15. Juli 1957 absolvierte der
im Innviertel lebende SPÖ-Politiker Volks- und Hauptschule, ehe
er ab 1972 eine ÖBB-Lehre durchlief. Seit 1976 war Stadler beim technischen Wagendienst der ÖBB beschäftigt.

Seine "Bereitschaft, für die Allgemeinheit etwas zu bewirken", brachte Stadler in die Politik, und seit 1989 ist er, der in
Bruno Kreisky sein politisches Vorbild sieht, Ortsparteiobmann
von Wernstein im Innviertel, wo er seit 1991 auch als Gemeinderat tätig ist. 1997 bis 2001 war Stadler stellvertretender, seit 2001 ist er Bezirksparteiobmann der SPÖ Schärding. Im Bundesrat will sich der Neomandatar vor allem den Themen Familie, öffentlicher Verkehr und Entwicklung des ländlichen Raumes widmen.

Privat ist Stadler verheiratet und Vater zweier Kinder. Er liebt Surbraten und Johannisbeersaft, sein liebstes Reiseziel ist ihm Österreich. Stadler sportelt gerne und hört "Musik aller Richtungen". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002