Rail&Mail

Berlin (OTS) - Anmod.: (Vorschlag)

"Die Bahn macht Tempo: Nicht nur auf den Schienen, sondern auch auf dem Daten-Highway. Am 15. Dezember ist unter dem Namen "rail & mail" ein öffentliches Wirelles LAN-Angebot gestartet.

Text

Jetzt werden die DB Lounges zu "Datentankstellen" aufgerüstet: Mit vielfacher ISDN-Geschwindigkeit drahtlos im Internet surfen, e-mails verschicken oder mal eben die neueste Präsentation herunterladen - in Zukunft kein Problem, sagt die Bahn. Wireless LAN heißt das Zauberwort dafür. Martin Brandenbusch, Leiter Produktentwicklung und Services:

O-Ton (ors08761) Martin Brandenbusch, Deutsche Bahn, Leiter Produktentwicklung und Services: (0:29)

Wir wissen, dass kommunizieren und Erreichbarkeit während der Reise ein ganz wichtiges Feature für unsere Kunden ist. Dazu arbeiten wir an verschiedenen Projekten auch ganz banalen Dingen wie dem verbesserten Mobilfunkempfang in den Zügen. Das was wir jetzt tun ist die hohe Schule. Sie können nicht nur telefonieren, sie können wirklich kommunizieren und zwar im vollen Umfang mit der gesamten Bandbreite, die das Internet zur Verfügung stellt. Das ist der Anfang. Wir wollen das ausweiten auf Bahnhofsbereiche und auch auf Züge.

Text

Doch zunächst einmal muss sich das Projekt in der Praxis bewähren. Deshalb startet das rail&mail Programm mit einer Pilotphase an drei Standorten: Köln, Frankfurt Hauptbahnhof und Frankfurt-Flughafen:

O-Ton (ors08762) Martin Brandenbusch: Deutsche Bahn, Leiter Produktentwicklung und Services: (0:34)

In der Pilotphase können alle Kunden dran teilnehmen, die eine Zugangsberechtigung zu einer Lounge haben. Das sind Teilnehmer des BahnComfort-Programmes dem Kundenbindungsprogramm der Deutschen Bahn. Oder eben erste Klasse Kunden und die können in der Lounge in der Pilotphase vom 15 Dezember bis 10 Januar kostenlos und danach für eine Gebühr von 5 Euro 50 die Stunde drahtlos, das ist ja das besondere, an ihrem Platz, wenn sie das nötige Gerät haben ins Internet surfen, Mails abrufen, auf bahn.de gehen, einen Zug buchen oder auch nur sich Informationen holen.

Text

Mit rail&mail will die Deutsche Bahn vor allem Geschäftsreisende in die Züge locken. Denn weder im Auto, noch im Flugzeug kann man während der Reise arbeiten - vom Internetzugang ganz zu schweigen. Die DB Telematik, eine Bahntochter sorgte für die nötige Sicherheit und die technische Umsetzung von rail&mail. Holger Retz, Regionalleiter West bei der DB Telematik:

O-Ton (ors08763) Dr. Holger Retz, DB Telematik, Regionalleiter West (0:26)

Sie können mit der gleichen Voucher-Karte, die Sie in Köln gekauft haben auch in Frankfurt, oder Frankfurt-Flughafen surfen. Wir sind an allen neuralgischen Punkten mit sehr sehr hohen Verfügbarkeiten, mit sehr sehr kurzen Entstörzeiten physikalisch präsent. Darüber hinaus haben wir, gerade in der Anfangsphase, in den Piloten sehr wichtig, eine Hotline eingerichtet, eine kostenfreie Hotline, an die sich der Benutzer, im Fall dass er Probleme hat, dann auch wenden kann.

Text

Die Abrechnung der Internet-Nutzung erfolgt über im Voraus bezahlte Voucher, vergleichbar einer Prepaid-Karte für das Handy. Und wer über kein WLAN-fähiges Gerät verfügt, kann diese in den Lounges kostenfrei leihen oder mit Bahn-eigenen Notebooks surfen. ***************

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0876, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an mailto:
RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Dt. Bahn AG

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Konstanze Lueg
Deutsche Bahn AG
Tel.: +49 30/ 297 61133

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001